Ingo Niermann, Adriano Sack

Breites Wissen

Die seltsame Welt der Drogen und ihrer Nutzer
Cover: Breites Wissen
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783821856698
Kartoniert, 192 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Fast möchte man sagen: Es macht süchtig. "Breites Wissen" ist eine Stoffsammlung von Klatsch und Kuriosem, biochemischen Erkenntnissen und kulturgeschichtlichen Meilensteinen, Das Buch enthält fast alles über Schäden und Nutzen von Drogen, über angenehme und fatale Wirkungen, über Schönes, Schreckliches und Peinliches.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.03.2007

Drogen sind ja an und für sich total langweilig, versichert - so oft, dass man schon wieder nachdenklich wird - der Rezensent Eric Pfeil. Vom einstigen Ruch des "Antikonformen" ist nichts geblieben, Kiffen sei, als Thema wie als Handlung, so sexy wie zum Beispiel "Florian Silbereisen". Sehr verwunderlich ist es dann auch nicht, dass dem Rezensenten dieses Buch, das allerlei nützliches und unnützes Wissen zum Thema versammelt, vielmehr: mit diesem Wissen in Form von "Listen, Anekdoten, Tabellen und Porträts" geradezu "vollgestopft" ist, nur sehr begrenzt Spaß bereitet hat.  Gelegentlich hat Pfeil trotzdem gelacht, etwa angesichts eines unter dem Stichwort "Was Kokain bewirkt" abgedruckten, heillos durchgeknallten Songtexts von Falco. Sonst aber kommen zum völlig uninteressanten Thema alle Unsitten der vom Rezensenten nachdrücklich verachteten Popliteratur. Der Band, resümiert er, ist mehr was für "kichernde Kiffer-Runden in der Provinz".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de