Herman Melville

Bartleby, der Schreiber

1 CD
Hastings Verlag, Zürich 2004
ISBN 9783907877005
CD, 16,80 EUR

Klappentext

Schauspielhaus Zürich mit Ueli Jäggi 2001. Regie: Isabel Osthues. Sprecher: Ueli Jäggi. Bearbeitet von Matthias Kratzenstein und Daniel Wüthrich. Übersetzt von Isabell Lorenz.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 20.04.2004

Unter den verschiedenen Hörbuchfassungen des "Bartleby"-Stoffes von Hermann Melville sticht diese insofern hervor, als hier nicht nur der Text gelesen wird, sondern die Erzählung als Hörstück inszeniert wird: der Sprecher Ueli Jäggi hat mit dem Sounddesigner Thomy Häusermann zusammengearbeitet, der sparsam aber effektvoll akustische Eingriffe vornimmt, lobt Lehmkuhl. Elektronische Klänge und Umweltgeräusche illustrieren oder kommentieren das Geschehen, hinzu kommt, schwärmt Lehmkuhl, dass Ueli Jäggi über ein ausgesprochen breites Stimmrepertoire verfüge. Atem und Speichel gehörten bei ihm ebenso dazu wie die Stimmbänder. Jäggis Vortrag sei ausgesprochen inbrünstig, manchmal beinahe zu sehr, aber stets gelänge es ihm, Distanz zu wahren. Zugunsten der Inszenierung des Hörstückes wurde die Erzählung um die Hälfte gekürzt, berichtet Lehmkuhl, was seiner Begeisterung keinen Abbruch tut. Die gewählte Übersetzung von Isabell Lorenz passe im übrigen hervorragend zum Charakter des Hörbuchs, weil sie einerseits amüsant sei und andererseits einen gewissen Hang zur Extravaganz besitze.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet