Heinrich Breloer

Unterwegs zur Familie Mann

Begegnungen, Gespräche, Interviews
Cover: Unterwegs zur Familie Mann
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2001
ISBN 9783100052315
Taschenbuch, 558 Seiten, 19,89 EUR

Klappentext

Auf seiner zweijährigen Reise hat Heinrich Breloer insgesamt 120 Stunden Interviews aufgezeichnet. Unter den sechzig Gesprächspartnern finden sich Familienangehörige, allen voran Thomas Manns Tochter Elisabeth, Frido Mann und Heinrich Manns Enkel Jindrich. Aber auch Bekannte, Angestellte und Wegbegleiter kommen zu Wort: Igor Pruzan-Pahlen und Charles Leslie, die mit Erika in der "Pfeffermühle" auftraten; Elmer Linberg, der FBI-Agent, der Thomas Manns "unamerikanischen Aktivitäten" nachspüren sollt; Hilde Kahn-Reach, Sekretärin Thomas Manns in Kalifornien.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 20.12.2001

Wolfgang Schneider stellt zwei Begleitbücher zu Heinrich Breloers Thomas-Mann-Fernsehdokumentation vor: "Die Manns. Ein Jahrhundertroman" und "Unterwegs zur Familie Mann" Dieser Band gleicht für Wolfgang Schneider die Schwächen des erstgenannten Buches aus. Der Autor veröffentlicht hier die "Mitschriften aus 140 Stunden Interviewmaterial", die ein anderes, ein "humoristisches" Bild Thomas Manns zeichnen, schreibt Schneider. Der Rezensent hebt besonders die Interviews mit Manns Neffen Klaus Pringsheim hervor, der davon berichtet, wie er Thomas Manns Bücherei nach dessen Wegzug aus den USA auflöste. Auch erfährt der Leser viel über die "jüdische Familie Pringsheim", der Thomas Mann seine Frau sowie "solide finanzielle Absicherung" verdanke. In diesem Band erscheint Thomas Mann mal als "wandelndes Monument", mal "unkompliziert zugänglich", freut sich der Rezensent, der den Interviewband als "Fundgrube für Mann-Liebhaber" lobt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet