Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Hartmut Rosa

Beschleunigung

Die Veränderung der Zeitstruktur in der Moderne
Cover: Beschleunigung
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783518293607
Kartoniert, 538 Seiten, 17,00 EUR

Klappentext

Das Buch unternimmt erstmals den Versuch, die sich potenzierende Dynamisierung gesellschaftlicher Verhältnisse, wie sie in der jüngsten politischen und digitalen Beschleunigungswelle etwa unter dem Stichwort "Globalisierung" firmiert, systematisch zu erfassen und sie in ihren kulturellen und strukturellen Ursachen ebenso wie in ihren Auswirkungen auf die individuelle und kollektive Lebensführung zu analysieren. Entwickelt wird dabei die These, daß die zunächst befreiende und befähigende Wirkung der modernen sozialen Beschleunigung, die mit den technischen Geschwindigkeitssteigerungen des Transports, der Kommunikation oder der Produktion zusammenhängt, in der Spätmoderne in ihr Gegenteil umzuschlagen droht. Individuell wie kollektiv verändert sich die Erfahrung von Zeit und Geschichte: An die Stelle einer gerichteten Vorwärtsbewegung tritt die Wahrnehmung einer gleichsam bewegungslosen und in sich erstarrten Steigerungsspirale.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 26.01.2006

Entgegen der üblichen und oft oberflächlichen oder einseitigen Zeitkritik habe der Jenaer Soziologe Hartmut Rose eine Theorie der Zeit vorgelegt, die "gewaltig, monumental und erschöpfend" sei und sich durch ihre Einbettung in den Diskurs der Moderne auszeichne, befindet ein begeisterter Thomas Assheuer. Als "stumme, normative Gewalt", wie er den Autor zitiert, sei sie das lebensbestimmende Moment moderner Gesellschaften und stehe als solche noch über dem Besitz von Macht und Geld. Diese Diagnose unterlegt der Autor mit einer Reihe typologischer Fallbeispiele, wie etwa dem Spieler oder Drifter, der sich ähnlich dem Börsenmakler inhaltsfrei und situativ verhalte. Von Lebensentwürfen lasse sich angesichts "sozial beschleunigter Identitäten" in herkömmlichem Sinne nicht mehr reden: Man "ist" nicht mehr Bäcker, sondern "arbeite" als Bäcker. Überraschend sei dabei die These Roses, dass der moderne Spielertyp ein Abbild des alten Weltbildes darstelle. Da hier am Ende als größter Zeitvernichter der Tod stehe, nehme mit dem Erzeugen neuer Fluchtoptionen der "Aussschöpfungsgrad" beständig ab. Die technische Hinauszögerung durch immer neue Möglichkeiten und das kulturelle Weltbild sind Teil der gleichen "Akzelerationsdynamik".Damit werde auch für Rosa die Idee des Fortschritts obsolet, da wir längst in einer simulativen Zeitschleife des "Nebeneinanders von Demokratie und Despotie" leben, resümiert der Rezensent
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Prof. Dr. Hartmut Rosa ist zurzeit Lehrstuhlvertreter für Politikwissenschaft an der Universität Augsburg und regelmäßiger Gastprofessor an der New School University, New York. mehr lesen
Weitere Bücher von Hartmut Rosa

Hartmut Rosa: Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung

Cover: Hartmut Rosa. Resonanz - Eine Soziologie der Weltbeziehung. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016.
Wenn Beschleunigung das Problem ist, dann ist Resonanz vielleicht die Lösung. Dies ist, auf die kürzest mögliche Formel gebracht, die Kernthese des neuen Buches von Hartmut Rosa, das… … mehr lesen

Hartmut Rosa: Beschleunigung und Entfremdung. Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit

Cover: Hartmut Rosa. Beschleunigung und Entfremdung - Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013.
Aus dem Englischen von Robin Celikates. In seinem neuen Essay legt Hartmut Rosa dar, wie eine kritische Gesellschaftstheorie verfasst sein muss, die den Zusammenhang von Beschleunigung und Entfremdung … mehr lesen

Alle Bücher von Hartmut Rosa


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Raimund Schulz: Abenteurer der Ferne. Die großen Entdeckungsfahrten und das Weltwissen der Antike

Cover: Raimund Schulz. Abenteurer der Ferne - Die großen Entdeckungsfahrten und das Weltwissen der Antike. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2016.
Klett-Cotta Verlag, Suttgart 2016.
2000 Jahre Entdeckungsgeschichte: Raimund Schulz nimmt uns mit auf die großen Abenteuerfahrten der antiken Welt und berichtet von Begegnungen mit fremden Kulturen - von Sibirien bis in die… … mehr lesen

Harald Haarmann: Auf den Spuren der Indoeuropäer. Von den neolithischen Steppennomaden bis zu den frühen Hochkulturen

Cover: Harald Haarmann. Auf den Spuren der Indoeuropäer - Von den neolithischen Steppennomaden bis zu den frühen Hochkulturen. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Mit 26 Karten und 24 Abbildungen. Seit mehr als 3000 Jahren werden von Indien über Persien bis nach Europa indoeuropäische Sprachen gesprochen. Wo liegen die Ursprünge dieser Sprachfamilie?… … mehr lesen

John Urry: Grenzenloser Profit. Wirtschaft in der Grauzone

Cover: John Urry. Grenzenloser Profit - Wirtschaft in der Grauzone. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2015.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2015.
Aus dem Englischen von Hans Freundl. Ein Container voll giftigen Mülls wird auf einem Schiff mit illegal beschäftigter Besatzung auf staatenlosen Gewässern transportiert, um an unbekanntem Ort entsorg … mehr lesen

Andreas Wirsching: Demokratie und Globalisierung. Europa seit 1989

Cover: Andreas Wirsching. Demokratie und Globalisierung - Europa seit 1989. C. H. Beck Verlag, München, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015.
Seit 1989 hat sich Europa fundamental verändert. Die Spaltung in Ost und West wurde überwunden, die ehemaligen Ostblockstaaten demokratisierten sich in atemberaubendem Tempo und öffneten sich in einer … mehr lesen

Ulrike Jureit/Nikola Tietze: Postsouveräne Territorialität. Die Europäische Union und ihr Raum

Cover: Ulrike Jureit (Hg.) / Nikola Tietze (Hg.). Postsouveräne Territorialität - Die Europäische Union und ihr Raum. Hamburger Edition, Hamburg, 2015.
Hamburger Edition, Hamburg 2015.
Im Zuge der Ausdifferenzierung von globalen Märkten, von digitalen Kommunikationsformen und transnationalen Verflechtungsdynamiken scheint die territoriale Ordnung von Staaten mehr und mehr an Bedeutung … mehr lesen

Archiv: Buchautoren