Hans-Martin Lohmann

Marxismus

Cover: Marxismus
Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 2001
ISBN 9783593367774
Kartoniert, 155 Seiten, 12,68 EUR

Klappentext

Wer das 20. Jahrhundert verstehen will, muss sich mit dem Marxismus und seinen verschiedenen theoretischen und politischen Ausformungen vertraut machen. Doch über dieses historische Interesse hinaus ist die Kenntnis der Marx?schen Theorie und ihrer unterschiedlichen Weiterentwicklungen eine wichtige Voraussetzung für eine kritische Analyse des Kapitalismus. Die heute notwendige Kritik des Kapitalismus bliebe stumpf ohne die Kenntnis des Marxismus, auch wenn dessen gesellschaftliche Utopie historisch Schiffbruch erlitten hat.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 29.04.2002

Auf kaum mehr als 150 Seiten möchte Hans-Martin Lohmann die nun wahrlich ereignisreiche Geschichte des Marxismus darstellen. Kersten Knipp spricht von "konzentriertem Verdichtungswillen" und schon die Tatsache, dass die komplexe Theorie nun aufs Taschenbuchformat geschrumpft ist, deutet er als eine Art "Totenklage". Denn viel Zukunftsrelevanz sei von dem so zusammengerafften "historischen Grundwissen" kaum zu erwarten. Der Autor sieht das, seiner offensichtlich marxistischen Grundeinstellung zum Trotz, nicht wirklich anders - seine Mahnrufe gegen den allgegenwärtigen Kapitalismus am Anfang des 21. Jahrhunderts wollen Knipp jedenfalls "fast hilflos" vorkommen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet