Hans H. Prinzler

Licht und Schatten

Filme der Weimarer Republik 1918-1933
Cover: Licht und Schatten
Schirmer und Mosel Verlag, München 2012
ISBN 9783829605885
Gebunden, 308 Seiten, 68,00 EUR

Klappentext

"Licht und Schatten" versammelt die schönsten und interessantesten Standbilder aus 72 der wichtigsten Filmproduktionen der Weimarer Republik und gibt so eine Darstellung des Filmschaffens einer ganzen Epoche. Von "Mutter Krause", der gewissenhaften Frau, bis "Dr. Mabuse", dem gewissenlosen Schurken, reicht das Spektrum der faszinierend erfundenen Charaktere. Von Conrad Veidt zu Heinz Rühmann und - aus weiblicher Sicht - von Pola Negri zu Marlene Dietrich und Louise Brooks reicht das Spektrum der Charakterdarsteller. Mit Hitlers Machtergreifung 1933 endete dieses wohl aufregendste Kapitel der deutschen Kinogeschichte: Regisseure, Autoren, Kameraleute, Darstellerinnen und Darsteller mussten in Scharen aus Deutschland emigrieren. Sie nahmen ihr meisterliches Können, ihre visuellen Ideen und ihre Tradition mit nach Hollywood, um sie von Amerika aus in die Welt zu tragen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.02.2013

Rezensent lue bedauert, dass es zur Berlinale-Retro "The Weimar Touch" keinen Katalog gibt. Als achtbarer Ersatz dient ihm Hans Helmut Prinzlers Buch, das, wie er erklärt, weder an Standbildmaterial noch an der Darstellung auch weniger bekannter Filme, Gesichter und Situationen spart. Durch die Inhaltsangaben, Stablisten und die von Prinzler beigesteuerten Einblicke in die gesellschaftlichen Verhältnisse und die technischen Bedingungen wird der Band für "lue" zum Nachschlagewerk erster Güte.