H.A. Rey

Der große Bär im Sternenmeer

Sternbilder sehen und verstehen
Cover: Der große Bär im Sternenmeer
Friedrich Oetinger Verlag, Oetinger 2009
ISBN 9783789184512
Gebunden, 72 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Eberhard Naumann und illustriert von H. A.Rey. Wer erkennt den Großen Bären, Orion oder den kleinen Hund? Wer nachts in den Himmel schaut, sieht ein großes blinkendes Sternenmeer, in dem sich für Kenner faszinierende Sternenbilder und andere Himmelsphänomene verbergen. H.A. Rey, einer der bekanntesten amerikanischen Illustratoren, schuf mit dem Sternen-Buch für Kinder einen Klassiker, der mit seinen Details, seinem Informationsreichtum, zahlreichen witzigen Miniaturen und Quizfragen zum Mitmachen heute genauso begeistert wie vor 50 Jahren. Eine Wissensquelle für Sternenseher und Astronomen - und ein Kleinod für Fans des berühmten Künstlers.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 23.07.2009

Freudig begrüßt Helmut Hornung diese aktualisierte deutsche Fassung von H. A. Reys "Der große Bär im Sternenmeer". Er würdigt das erstmals 1954 veröffentlichte Buch des Illustrators und Kinderbuchautors als "Standardwerk der Sternbildkunde", das Generationen von großen und kleinen Himmelsforschern das Sternenmeer erschlossen hat. Die Sternbilder erscheinen ihm bei Rey überaus "einprägsam", ja er fühlt sich dabei tatsächlich an die nach ihnen bezeichneten Figuren erinnert. Erhellend findet er auch die Geschichten zu den Sternbildern und die Tipps für eigene Exkursionen. Zudem biete das Buch die Planetenstände bis zum Jahr 2015 sowie ein Verzeichnis der 15 hellsten Sterne. Hornungs Fazit: ein "kleines Meisterwerk".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet