Gianrico Carofiglio

In freiem Fall

Roman
Cover: In freiem Fall
Goldmann Verlag, München 2007
ISBN 9783442311330
Gebunden, 220 Seiten, 17,95 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Claudia Schmitt. Verzweifelt sucht Martina Fumai nach einem Anwalt. Doch niemand will sie vor Gericht vertreten. Denn der Mann, der Martina heimlich verfolgt und misshandelt, ist der Sohn eines gefürchteten Richters. Niemand in Bari würde es wagen, sich gegen ihn zu stellen. Niemand - bis auf einen. Avvocato Guido Guerrieri ist sofort bereit, Martina zu helfen. Nicht zuletzt deshalb, weil er von der jungen Frau fasziniert ist, die ihn in Martinas Namen um Hilfe bittet: Gekleidet in Jeans und schwarze Lederjacke stellt sie sich ihm als "Schwester Claudia" vor. Von nun an begleitet die jedem Klischee widersprechende Nonne den Anwalt bei seinen Ermittlungen. Und Guido Guerrieri findet nach und nach nicht nur heraus, wie er gegen Martinas psychopathischen Exfreund vorgehen muss, sondern auch, welches Geheimnis die rätselhafte Claudia umgibt...

Im Perlentaucher: Rezension Perlentaucher

Wie Carofiglio aus dem rettungslosen Unglück kein großes Drama macht und aus dem großen Drama um eine gequälte Frau ein sehr schlichte, sehr traurige Geschichte ohne glücklichen Ausgang, das zeugt von einem seltenen Sinn für den richtig dosierten Einsatz der Mittel...
Lesen Sie mehr von Ekkehard Knörer in 'Mord und Ratschlag'
Mehr Bücher aus dem Themengebiet