Florian Werner (Hg.)

Wenn ich groß bin, werd ich Dichter

Frühe Texte bekannter Autoren
Cover: Wenn ich groß bin, werd ich Dichter
Arche Verlag, 2015
ISBN 9783716027332
Gebunden, 208 Seiten, 16,99 EUR

Klappentext

Klug, nachdenklich, ernsthaft, lustig, verträumt, eigensinnig, ehrgeizig und talentiert waren sie damals schon: Nora Bossong, Marion Brasch, Jan Peter Bremer, Michael Ebmeyer, Franzobel, Lucy Fricke, Ulf Geyersbach, Olga Grjasnowa, Annett Gröschner, Alexander Gumz, Helene Hegemann, Gerhard Henschel, Thomas Klupp, Svenja Leiber, Mariana Leky, Ulla Lenze, Annette Pehnt, Christoph Peters, Thomas Pletzinger, Tilman Rammstedt, Annika Reich, Monika Rinck, Verena Roßbacher, Kathrin Röggla, Gregor Sander, Jochen Schmidt, Clemens J. Setz, Brittani Sonnenberg, Peter Stamm, Sasa Stanicic, Antje Rávic Strubel, David Wagner, Benedict Wells - und Florian Werner, denn der Herausgeber darf natürlich nicht kneifen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.05.2015

Felicitas von Lovenberg kann und möchte von diesen ersten zaghaften Schritten ins Schriftstellerdasein, beigesteuert von 33 heute mehr oder weniger bekannten Autoren, wie Helene Hegemann oder David Wagner, eigentlich gar nicht so bannig viel lesen. Zu intim die Einblicke in Unordnung und frühes Leid, zu winzig klein aber auch die Faksimiles der teils handschriftlichen, teils getippten Kurz und Kürzesttexte, meint sie. Spannender findet sie die von den Autoren beigesteuerten Anmerkungen zu den Entstehungsumständen der Texte oder auch die mit abgedruckten Jugendfotos.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet