Elisabeth Rank

Bist du noch wach?

Roman
Cover: Bist du noch wach?
Berlin Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783827010957
Gebunden, 240 Seiten, 17,99 EUR

Klappentext

Mit wem soll man darüber reden, dass es niemanden mehr gibt, mit dem man über alles reden kann? Rea und Konrad sind Mitbewohner - und allerbeste Freunde. Doch je näher Reas 30. Geburtstag rückt, desto deutlicher spürt sie ihre Unzufriedenheit: Sie hat das Gefühl, alle Clubs gesehen, alle Erfahrungen gemacht und alle wilden, schönen Sonnenuntergänge erlebt zu haben. Kommt jetzt der nächste Schritt? Konrad scheint seinen Weg bereits geplant zu haben: Er führt weg von Rea. Und er hat plötzlich eine Freundin; die erste in all den Jahren. Rea erträgt die neuen Schritte in der Wohnung nicht und flüchtet in die Sorglosigkeit eines Sommerurlaubs - nur um dort die Verfahrenheit ihrer Lage umso klarer zu spüren.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 14.03.2013

In einer kurzen, aber prägnanten Kritik empfiehlt Nina Pauer den Roman "Bist du noch wach?" von Elisabeth Rank, die vom Alltag der Generation der heute Dreißigjährigen erzählt. In der unbeständigen Zeit zwischen Schulabschluss und Berufseinstieg, in der Wohnort, Partner und Freunde ständig wechseln, gebe die WG die nötige Nestwärme. Dass das Miteinander der Mitbewohner aber nicht nur Ersatz für, sondern selbst wie eine Beziehung sein kann, zeigt das Beispiel der Protagonistin Rea. Sie kämpft mit der Leere, als plötzlich ihr Mitbewohner Konrad eine Freundin hat. Ein "soziologisch spannendes Thema" packt die Autorin an, findet Pauer: die Beziehungsunfähigkeit junger Erwachsener und die Frage der Beziehung in Zeiten der Mobilität und der prekären Arbeitsverhältnisse überhaupt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter