Elisabeth Borchers

Lichtwelten. Abgedunkelte Räume

Frankfurter Poetikvorlesungen
Cover: Lichtwelten. Abgedunkelte Räume
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783518123249
Taschenbuch, 144 Seiten, 8,50 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 24.07.2004

Der Rezensent Martin Zingg ist regelrecht hingerissen von der Art und Weise, wie Elisabeth Borchers in ihren Frankfurter Poetikvorlesungen das Eigentümliche der Dichtung zur Geltung gebracht hat. "Sanft und beharrlich" und am Beispiel ihrer eigenen Gedichte bedeute Borchers, dass jedes Gedicht ein "Wagnis" sei und jeglicher "Faustregel" unzugänglich. Dies gelte auch für die "riskante" Praxis des Übersetzens, das für Borchers eine ganz besondere Aussagekraft über ein literarisches Werk besitze. Ihre wertvolle Überlegung, so der Rezensent, schließt Borchers mit einer "anrührenden und kundigen Hommage" an drei Lyrikerinnen - Christine Lavant, Nelly Sachs und Hertha Kräftner -, deren Werk sich laut Rezensent kaum "freundlicher" und "unaufdringlicher" vermitteln lassen, als Borchers dies hier tut.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet