Dave Shelton

Der 13. Stuhl

(ab 12 Jahre)
Cover: Der 13. Stuhl
Carlsen Verlag, Hamburg 2016
ISBN 9783551560247
Gebunden, 304 Seiten, 17,99 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Ingo Herzke. Sie erwarten ihn schon. In einem verlassenen Haus, in einem großen, leeren Zimmer stehen 13 Stühle. Nur einer ist noch nicht besetzt. 12 merkwürdige Gestalten warten dort, jeder vor einer brennenden Kerze. Sie streiten, sie lachen und dann erzählen sie, einer nach dem anderen, ihre Geschichte: von Tod und Verderben, von Mord und Rache. Bis nur noch Jack übrig ist, nur noch eine Kerze, allein im Dunkeln. Und er endlich begreift, welche Geschichte er erzählen muss …

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.11.2016

Rezensent Tilman Spreckelsen ist beruhigt, solange es Türen gibt, unter denen ein geheimnisvoller Lichtschein hervordringt, und Autoren wie Dave Shelton, die solche Motive zu variieren und mit den Lesererwartungen zu spielen wissen. Bestens vorgeführt in diesem Buch, meint Spreckelsen, das angetrieben durch die Angstlust eines Kindes einen Reigen von Geistergeschichten entfesselt. Auch wenn die einzelnen Geschichten dem Rezensenten nicht neu erscheinen, Shelton, findet er, liefert keine Konfektionsware und es gelingt ihm, Binnengeschichten und Rahmen gekonnt und überraschend miteinander zu verzahnen, ohne den Zusammenhang allzu früh preiszugeben.