Dagmar Geisler

Maxi und Mo - Liebe und Co.

(Ab 12 Jahre)
Cover: Maxi und Mo - Liebe und Co.
dtv, München 2007
ISBN 9783423076036
Kartoniert, 192 Seiten, 5,95 EUR

Klappentext

"Wie blöd darf man eigentlich sein?", fragte ich, als ich endlich in Mos Zimmer auf der Couch sitze. "Du bist nicht blöd!", sagt Mo und wirft mir ein bananengelbes Kissen an den Kopf. "Du bist bloß verknallt!""Ist das nicht dasselbe?", frage ich."Schon!", sagt Mo. "Aber Blödsein ist von Dauer und 'Verknallt' ein Ausnahmezustand." Maxi ist verknallt. Bis über beide Ohren. Und das ausgerechnet in den Möchtegern-Casanova Patrick, der sie gerade zum dritten Mal versetzt hat! Dass wird ihm unendlich leid tun, dafür wird sie mit Mo, ihrer besten Freundin, schon sorgen. Und während eine aufgebrezelte Mo als Köder herhält und Mr. Cool hypnotisiert in eine Falle lockt, nimmt Maxi genüsslich dessen Fahrrad auseinander und hängt die Einzelteile peinlich genau und sehr dekorativ in die umliegenden Bäume.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 12.12.2007

Ein Teeniebuch, das mit Zuneigung, Einfühlung und Gelassenheit die Probleme von Mädchen auf der Schwelle zum Erwachsensein behandelt, hat Dorothea Noe-Rumberg in Dagmar Geislers "Maxi und Mo" gefunden. Geisler erzählt von Liebeskummer und Zickenkrieg, die die zwei besten Freundinnen Maxi und Mo bewältigen. Dabei gelingt es ihr, lobt die Rezensentin, mit großer Sensibilität die Empfindungen des Erwachsenwerdens nachzuzeichnen und ihren Heldinnen ganz nahe zu kommen, ohne dabei gekünstelt zu wirken. Das Buch sei zudem so liebevoll gestaltet, dass sich die Rezensentin gleich noch mehr Bücher dieser Art wünscht.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de