Craig Silvey

Wer hat Angst vor Jasper Jones?

(Ab 14 Jahre)
Cover: Wer hat Angst vor Jasper Jones?
Rowohlt Verlag, Reinbek 2012
ISBN 9783499216138
Gebunden, 414 Seiten, 16,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Bettina Münch. Laura Wishart ist fort. Ein für alle Mal. Sie wurde auf einer seltsamen Lichtung getötet, die nur Jasper Jones bekannt ist. Und ich habe sie dort hängen sehen. Australien 1965. Mitten in der Nacht wird der 13-jährige Charlie Bucktin vom Klopfen an seinem Fenster geweckt. Draußen steht Jasper Jones, der Außenseiter der kleinen Stadt Corrigan und zugleich ein unbestimmter Held für Charlie. Jasper bittet ihn um Hilfe, und so stiehlt sich Charlie mit ihm durch den nächtlichen australischen Busch voller Angst, aber auch voller Abenteuerlust. Auf einer geheimen Lichtung wird Charlie Zeuge von Jaspers schrecklicher Entdeckung. Mit diesem beklemmenden Geheimnis in seinem Herzen durchlebt Charlie eine Zeit der Angst, der falschen Verdächtigungen und des Erwachens.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 09.10.2012

Eigentümlich weht es Siggi Seuss an aus diesem Jugendbuch, alles kommt ihm so fern und doch so vertraut vor wie die eigene Erinnerung. Es ist diese Mischung aus muffiger 60er-Jahre-Atmosphäre in der Kleinstadt, kleinbürgerlicher Enge, Lektüreerlebnissen und erotischen Fantasien, die den Rezensenten tief in den Bann dieser Geschichte ziehen. Der 14-jährige Charlie wird vom Außenseiter des Ortes überraschend um Hilfe gebeten, denn der hat ein totes Mädchen in seinem Versteck am Fluss gefunden, erfahren wir. Der australische Autor zitiert ausgiebig aus Jugendliteratur aller Art, man könnte sogar behaupten, dass er sich die meisten Motive irgendwo "geklaut" hat, so Seuss freimütig. Das stört ihn aber nicht im Geringsten, denn in der Mischung aus Hochspannung, "Zeitkolorit" und Milieuschilderung ist Silvey ein packender Roman gelungen, der zudem vorzüglich übersetzt ist, wie der Rezensent lobt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet