Christophe Blain, Joann Sfar

Sokrates der Halbhund

Band 1: Herakles
Cover: Sokrates der Halbhund
Reprodukt Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783941099814
Kartoniert, 48 Seiten, 12,00 EUR

Klappentext

Herakles ist der Sohn des Zeus und somit nichts weniger als ein Halbgott. Sokrates ist der beste Freund des Herakles, seines Zeichens ein Halbhund: teils Töle, teils Philosoph. Treu ergeben begleitet Sokrates Herakles bei all seinen großen Taten und während dieser die Frauen umgarnt und Monster verprügelt, denkt Sokrates. So hat er für jeden glorreichen Triumph und jede peinliche Schlappe seines Herrchens den passenden Kommentar in petto.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 18.02.2012

Eine originelle Aneignung der Antike attestiert Katja Lütge dem auf vier Bände angelegten Comicwerk „Sokrates der Halbhund“ von Joann Sfar und Christophe Blain. Der gerade erschienene dritten Band „Ödipus in Korinth“ erzählt zum Beispiel davon, wie Halbhund Sokrates das ausgesetzte Baby Ödipus findet, das er nach den Prinzipien der Gewaltlosigkeit aufziehen möchte. Lütge scheint auch nicht so genau zu wissen, was sie davon halten soll. Sie sieht darin eine „sonderbare Mischung aus Gewalt und Spaß“, krude vielleicht, aber auch höchst komisch. Und letztlich auch melancholisch, ist für sie doch hinter der grellen Oberfläche die Sinnlosigkeit des menschlichen Seins zu spüren.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter