Christa Reinig

Simsalabim

Dreizehn Erzählungen
Eremiten Presse, Düsseldorf 1999
ISBN 9783873653160
                         , 96 Seiten, 19,43 EUR

Klappentext

Mit Offsetlitografien von Hans Ticha. Vorzugsausgaben Nr. 1 bis 100, nummeriert und signiert: 54,00 DM. Nr. I bis C, zusätzlich mit einem signierten, vielfarbigen Holzschnitt von Hans Ticha: 120,00 DM

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 18.04.2000

Eher stille Anerkennung spricht aus Barbara Bastings Rezension, die sich offenbar über ein neues Buch der Autorin sehr gefreut hat. Denn ihr "äußerst lapidarer,unterkühlter Ton" sei "eigentlich wie geschaffen für unsere rauhen Zeiten", findet Basting. Thematisch macht die Rezensentin zwei Schwerpunkte aus: Zum einen ist da die Frage nach dem Zauber und dem Sinn des Schreibens, bei dem sie auf die Arroganz einiger Autoren, aber auch auf die gezielte Aggression so mancher Rezipienten eingeht. Zum anderen beschäftige sich die Autorin sehr eindrucksvoll mit - latentem und offenem - Machtgebaren in Gruppen- oder Paarkonstellationen. Basting hebt lobend hervor, dass Reinig dabei - dank ihrem Blick auf sowohl Ernstes, aber auch Lächerliches - der "Falle des platten Psychologisierens" entgeht.
Stichwörter