Brian Doyle

Mary Ann Alice

(Ab 11 Jahre)
Cover: Mary Ann Alice
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2004
ISBN 9783794180196
Gebunden, 184 Seiten, 13,90 EUR

Klappentext

Kanada im Jahr 1926. Die hübsche und intelligente Mary Ann Alice hat nicht nureine dichterische Ader, sie interessiert sich für alles, was in ihrer kleinen Heimatstadt Martindale am Gatineau River vor sich geht. Der Fluss birgt viele Geheimnisse, und in den Felsenhöhlen unter dem großen Wasserfall hat sie ganz besondere Steine gefunden. Und da ist noch Mickey, für den sie was übrig hat und den sie trotzdem noch auf den ersten Kuss warten lässt. Aber dann soll ein Staudamm in noch nie dagewesener Größe gebaut werden - ausgerechnet an ihrem Fluss! Plötzlich dreht sich alles nur noch um dieses Projekt, das dem Land einen gewaltigen Fortschritt bringen soll - wie die Regierungsvertreter den Farmern versichern. Aber Mary Ann Alice, die in der Baustellenkantine arbeitet, sieht jeden Tag mehr, was dieser rasant wachsende Betonbau für das Leben der Farmer wirklich bedeutet.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 02.07.2004

Siggi Seuss sieht sich "staunend vor einem Phänomen stehen" und feiert dementsprechend hymnisch den Roman von Brian Doyle. Der Roman über die Ereignisse bei einem Staudammbau im Kanada der 20er-Jahre bezaubere durch "Herzensgüte" und den "Blick für die wirklich entscheidenden Dinge des Lebens". Seuss preist die Ausgewogenheit zwischen Sentimentalität und harten Tatsachen, die Lebensnähe der Charaktere und fühlt sich, als hätte er das Gelesene selbst erlebt. Insbesondere die Hauptfigur Mary Ann Alice, eine "wahre Dichterseele", hat den Rezensenten ob ihrer "Empfindsamkeit" zum Mitfiebern animiert. Seuss betont: "Zum Heulen schön".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de