Birgit Vanderbeke

Schmeckt's?

Kochen ohne Tabu
Cover: Schmeckt's?
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783100870254
Gebunden, 160 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Tex-mex, fingerfood , thai und cross-over, die ganze Welt brutzelt in einem Wok. Denkt man, denn am Ende läuft es meistens auf Pute hinaus, ist naturidentisch, kommt in die Mikrowelle und sehr oft aus der Tüte. Der Schinken ist praktisch quadratisch, das Fischstäbchen in kindgerechter Fischform zu haben, und aus der Wurst lacht es uns lustig an. Wagen Sie Küche! Kochen Sie mit Birgit Vanderbeke: In ihrem Buch erklärt sie, wie es geht, und erzählt von Genüssen, die ganz leicht auf den Teller zu zaubern sind, wenn man sich nur traut.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 20.04.2005

Die Schriftstellerin Birgit Vanderbeke lebt in Frankreich, wo eher eine "tabulose Küche" gepflegt wird als hierzulande. Insofern richte sich ihr Kochbuch, erklärt Sven Hanuschek, an Menschen, die gern essen und das ohne innere Verbote und Vorbehalte. Kein Buch für Körnerfanatiker, Gesundheitsapostel und politisch korrekt denkende Menschen, die aus ethischen Gründen keine Gänseleberpastete anrühren. Bei Vanderbeke, verkündet der Rezensent begeistert, finden sich Rezepte für Lammhirn, Kalbsbries, Hammelhoden, Schnecken, Muscheln, Austern. Da Vanderbeke aber von Haus aus nicht nur eine liebevolle Köchin, sondern auch eine talentierte Schriftstellerin ist, hole sie bei ihren Rezepten erzählerisch aus und streife geltende Nahrungsmitteltabus, reflektiere die Moral des Essens und philosophiere über den Tiertod. Das findet Rezensent Hanuschek alles ganz prima, meint aber, dass Vanderbekes Küche nur für Großstädter nachzumachen sei, da viele Zutaten schwer zu bekommen seien. Und so manches zwar einfache, aber langwierige Rezept könne sich zeitlich nur diejenige leisten zuzubereiten, wer wie eine Schriftstellerin eben zuhause arbeite, lautet ein weiterer, rein praktischer Einwand.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet