Beate Salje (Hg.)

Vorderasiatische Museen

Gestern - Heute - Morgen. Berlin, Paris, London, New York. Eine Standortbestimmung
Cover: Vorderasiatische Museen
Philipp von Zabern Verlag, Mainz 2001
ISBN 9783805327787
Gebunden, 138 Seiten, 34,80 EUR

Klappentext

Mit 108 s/w-Abbildungen. Vorderasiatische Museen sind Mittler der künstlerischen Hinterlassenschaften des Alten Orients als sichtbarem Ausdruck der kulturgeschichtlichen Entwicklung der Altorientalischen Hochkulturen. Aus Anlass des einhundertjährigen Bestehens des Vorderasiatischen Museums Berlin am 7. Mai 1999 fand ein Kolloquium "Vorderasiatische Museen: Gestern - Heute - Morgen" statt, das Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch und zur Diskussion von Zukunftsperspektiven bot. In Übersichtsvorträgen gaben die Direktoren von vier Museen Einblicke in die Entstehungsgeschichte der jeweiligen Sammlungen, deren Grabungen und Ankäufe, erste Präsentationen, Änderungen von Konzepten und Räumen, Zukunftsvisionen usw. In einem zweiten Teil liegt der Schwerpunkt auf Berlin als Wissenschaftsstandort.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002

So spannend kann der Band nicht sein. "Neue Ergebnisse" zum derzeitigen "Hauptthema" der archäologischen Forschung in Deutschland verspricht die Rezensentin, um dann so gut wie nichts über vorderasiatische Kunst und Kultur zu berichten, das bei uns ein Verlangen nach diesem Buch auslösen könnte. Dass es das Fazit eines drei Jahre zurückliegenden Kolloquiums "zum einhundertjährigen Bestehen des Vorderasiatischen Museums in Berlin" ist, wie Doris Schmidt erklärt, holt keinen hinterm Ofen vor. Aufhorchen lässt indessen, was die Rezensentin so en passant erwähnt: Dass nämlich der Blick "über mehr als sechstausend Jahre Kulturgeschichte" gen Osten "allgemein" die Vorstellungen von Kultur- und Geistesgeschichte verändern dürfte. Ob darüber wohl im Buch zu lesen ist - und was?
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet