Barbara Siebeck, Wolfram Siebeck

Barbaras Garten

Cover: Barbaras Garten
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2003
ISBN 9783854982401
Gebunden, 137 Seiten, 36,00 EUR

Klappentext

Den Traum von einem englischen Cottage, wo alles von üppigem Grün überwuchert ist, haben sich Barbara und Wolfram Siebeck in der nördlichen Provence erfüllt: Wie aus dem Ödland ein Garten wurde, wird auf amüsante Weise geschildert, wobei rigoros mit Klischees über Südfrankreich und romantischen Vorstellungen vom Gärtnerdasein aufgeräumt wird: Vom Mistral ist unter anderem die Rede, der den Pflanzen zusetzt, und von Gärtnern, die sich im gnadenlosen Formschnitt selbst kleinster Buchsbaumbüsche verwirklichen möchten, aber auch von acht paradiesischen Rastplätzen, die sich die "Bäumeflüsterin" Barbara und der Zeit-Kolumnist Wolfram Siebeck in ihrem Garten geschaffen haben. Und als kulinarischen Trost - wenn die Pflanzen nicht wollen, wie Sie wollen - gibt es in diesem hinreißenden Gartenbuch eine Reihe feiner Rezepte von Barbara Siebeck nebst kenntnisreichen Weinempfehlungen von Wolfram Siebeck.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.06.2003

Wolfram Siebeck gilt als prominentester Gourmet und Restaurantkritiker des deutschen Raumes und schreibt regelmäßig Beiträge in der Zeit. Erstmals gibt er nun zusammen mit seiner Frau Einblicke in ihren provencalischen Garten. Dabei wird auch mit privaten Informationen nicht gegeizt. So erfährt der interessierte Leser zum Beispiel, das Siebeck, "der Genuss- und Gerätepapst" keineswegs zu Hause kocht. Franziska Sperr ist davon amüsiert. Die Hausherren berichten hier von ihrem Kampf gegen die alltäglichen Tücken, wenn sie etwa beschreiben, dass das Grundstück, als sie es kauften, nichts als verwahrlostes Ödland war, welches Stück für Stück von ihnen modelliert worden sei, wobei der Weg dahin manchmal steinig war. Jetzt aber sei es ein Garten für ein Bilderbuch, in dem die "herrlich leuchtenden Bilder" der Fotografin Sigi Hengstenberg zu sehen sind.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de