Arne Karsten, Olaf B. Rader

Große Seeschlachten

Wendepunkte der Weltgeschichte von Salamis bis Skagerrak
Cover: Große Seeschlachten
C. H. Beck Verlag, München 2013
ISBN 9783406655586
Gebunden, 429 Seiten, 24,95 EUR

Klappentext

U-Boote und Raketen haben im 20. Jahrhundert der klassischen Seeschlacht - Schiff gegen Schiff - ein Ende bereitet. Aber zur Nostalgie besteht angesichts der Blutbäder kein Anlass. Seit der Antike haben Griechen und Römer, Byzanz und Venedig, Spanier und Briten immer größere Ressourcen in die Seekriege gesteckt. Arne Karsten und Olaf Rader beschreiben die wichtigsten Gefechte - von der Abwehrschlacht der Athener bei Salamis über den englischen Sieg Nelsons bei Trafalgar bis hin zum Falklandkrieg - und zeigen, wie aus ihnen Staaten, Weltreiche, technische und sogar künstlerische Innovationen hervorgegangen sind. Ihr Buch verbindet den Sinn für die kriegsentscheidenden Details mit dem Überblick über Aufstieg und Niedergang der Imperien.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.01.2014

Wie interessant die Beschäftigung mit der Schlacht sein kann, lernt Sönke Neitzel aus dieser Lektüre. Die Autoren Arne Karsten und Olaf B. Rader nehmen ihn mit auf einen Gewaltmarsch durch die militarisierte Seefahrtsgeschichte. Neitzel gefällts. Das liegt vor allem an der klugen, auch kleinere Seeschlachten inkludierenden Auswahl der Autoren. Technische Innovationen, taktische Details, die Bedeutung des Flottenbaus für Demokratisierungsprozesse oder welche Schlacht den Übergang von den Segel- zu den Panzerschiffen markiert - derartiges Wissen bekommt Neitzel hier präsentiert.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet