Aristophanes

Aristophanes: Komödien

Band I und II. Griechisch-deutsch
Cover: Aristophanes: Komödien
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2017
ISBN 9783534268498
Gebunden, 759 Seiten, 99,80 EUR

Klappentext

Übersetzt und komment. von Peter Rau. Aristophanes (ca. 445 bis 380 v. Chr.) begeisterte vor zweieinhalbtausend Jahren die Athener mit beißendem Spott über ihre Zeitgenossen. Seine Komödien haben bis heute nichts an Aktualität verloren und werden noch immer aufgeführt. Seit Johann Gustav Droysen und Ludwig Seeger Mitte des 19. Jahrhunderts ihre Übersetzungen aller Komödien vorlegten, hat sich jedoch niemand mehr an die Edition von Aristophanes Meisterwerk gewagt. Erstmals nach 150 Jahren fertigt Peter Rau, der 2013 für seine Editionen der Werke von Terenz und Plautus den Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften erhielt, nun eine modernde Übersetzung aller Komödien an. Die beiden ersten Bände enthalten die Komödien "Acharner", "Ritter", "Wolken", "Wespen", "Frieden" und "Vögel".

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.06.2017

Hans-Albrecht Koch freut sich über die Früchte der Arbeit des Altphilologen Peter Rau, insbesondere über dessen vorliegende Übertragung der Komödien des Aristophanes, mit der der Autor laut Rezensent eine Lücke schließt. Wie sich Aristophanes mit Spott ins politische Tagesgeschehen seiner Zeit einmischt, etwa in die Umstände des Peloponnesischen Krieges, vermag ihm Rau sowohl mit seinen Einleitungen und Kommentaren als auch durch seine "unverkrampfte" neue Übersetzung zu vermitteln. Der erste Aristophanes in zeitgenössischer Sprache, jubelt Koch.
Stichwörter