Anne Herbauts

Das Haus zwischen Himmel und Meer

(Ab 4 Jahre)
Cover: Das Haus zwischen Himmel und Meer
Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2004
ISBN 9783794150489
Gebunden, 27 Seiten, 13,90 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Tobias Scheffel. In einem herrlichen Land, irgendwo am Ende der Welt, bleibt der Reisende vor dem unendlichen Blau des Himmels stehen. Er lauscht dem Murmeln des Meeres und lächelt. Der Mann stellt seinen Koffer ab und baut ein Haus. Der Mann ist stolz auf sein schönes, großes Haus. Da landen drei gefiederte Wesen im Baum. "Von oben wirkt das Haus wie ein winziger Dominostein", meint der erste Vogel. "Bei genauerem Hinsehen ist es nicht größer als ein Kiesel", erklärt der zweite. Dann lachen sie und fliegen davon. Der Mann tritt ein Stück zurück und findet sein Haus auf einmal ziemlich klein. Vielleicht liegt es an der Farbe? Er streicht das Haus blau, eine Farbe so groß und so weit wie der Himmel.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 25.11.2004

Endlich müssen sich Kleinkinder nicht mehr mit dem "Schmuddel-Chic des Erwachsenen-Cartoons" anfreunden, bevor sie überhaupt wissen, wie "ein Baum aussieht", freut sich Rezensentin Iris Radisch. Mit dem neuen Werk der belgischen Autorin Anne Herbauts ist jetzt nämlich ein Buch auf dem Markt, das genügend Raum lässt für die eigene "Imagination und Fantasie". Der Autorin und "begnadeten Illustratorin" gelinge es mit "nichts als Charme und Farbe" wahrhaft "poetische Geschichten" zu erzählen. Diesmal ist es die eines Mannes, der allein ist auf der Welt, mit einem Koffer durchs Leben zieht und schließlich ein Haus am Meer baut, blau wie das Wasser und der Himmel. Herbauts reduziert ihr Werk über das Sesshaft-Werden dabei auf die "Elementarteilchen" des Lebens, vermittelt aber durch ihre "herrlichen" Bilder und Farben "Kraft und Tiefe", lobt Radisch.