Anna Fifield

Kim

Nordkoreas Diktator aus der Nähe
Cover: Kim
Edition Körber-Stiftung, Hamburg 2020
ISBN 9783896842770
Gebunden, 416 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Wer ist Kim Jong-un? Die Karikatur eines Staatsmannes mit seltsamer Frisur? Ein unkalkulierbarer Tyrann, Herr über 25 Millionen geknechtete Untertanen und die Atombombe? Oder ein Machtpolitiker, der sein erstarrtes Land vorsichtig reformiert? Um das Leben des nordkoreanischen Diktators ranken sich Mythen und Legenden, allzu viel blieb bisher im Dunkeln. Anna Fifield rekonstruiert dessen Leben und seine politischen Ambitionen. In jahrelanger Recherche hat sie Informationen zusammengetragen und überprüft. Dabei konnte sie auf vielfältige Quellen aus dem unmittelbaren Umfeld der Herrscherfamilie zurückgreifen: auf Tante und Onkel des Diktators, die heute in den USA leben, den langjährigen Sushi-Koch und Freund des jungen Kim, Dissidenten aus Nordkorea sowie Fluchthelfer in China und viele andere.

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk, 19.05.2020

Martin Tschechne fesselt an Anna Fifields Biografie über Kim nicht das Offensichtliche, Absurde, der Personenkult, das Prinzip der Täuschung oder die Frisur des Diktators, sondern mit wieviel Gespür und intimer Landeskenntnis die Autorin Wegbegleiter Kims ausfindig macht, ihnen zuhört und aus der Fülle des Materials ein Verständnis dieses Herrschers analytisch herausfiltert. Die drastischen Techniken der Macht werden dabei für den Rezensenten ebenso offenbar wie ihre Gefährlichkeit. Bei all dem sachlich zu bleiben, hält Tschechne für ein nicht geringes Verdienst der Korea-Kennerin Fifield.