Andreas Steinhöfel

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

(Ab 10 Jahre)
Cover: Rico, Oskar und der Diebstahlstein
Carlsen Verlag, Hamburg 2011
ISBN 9783551555724
Gebunden, 330 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Peter Schössow. Bei Rico ist ziemlich alles bestens. Sein Freund Oskar wohnt jetzt im selben Haus. Sein Hund Porsche ist immer bei ihm. Mama und er haben die coolste Wohnung in Berlin. Und der Bühl wird wohlmöglich bald sein neuer Papa. Aber dann finden Rico und Oskar einen Toten im Treppenhaus. Mann, Mann, Mann! Es ist der Beginn eines neuen Abenteuers, das die beiden Freunde bis an die Ostsee führt - brodelndes Adrenalinzeugs, Para-Neujahr und klackernde Bingokugeln inklusive. Doch weder das Essen noch die Gemütlichkeit kommen zu kurz: Dafür sorgen jede Menge Müffelchen, neun verschiedene Kaminfeuer auf DVD und nicht zuletzt Oskars peruanische Bommelmütze.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.10.2011

Die Trauer darüber, dass dies der letzte Rico-Oskar-Band von Andreas Steinhöfel sein wird, hat bei Eva-Maria Magel keine Chance gegen die Freude an diesem Band, der die beiden Kreuzberger Lausejungs auf Reisen schickt, dem Diebstahlstein hinterherzujagen. Kitschklippen knapp umschifft, meint Magel und liest Ricos Tagebucheintragungen wieder mit Begeisterung für Steinhöfels besonderes Händchen dafür, einen Rotzlöffel mit ADS über Depression und den Tiefsinn des Lebens schwadronieren zu lassen, ohne dass es unglaubwürdig klingt. Alte und Junge, verspricht Magel, kommen dabei voll auf ihre Kosten. Und wenn die Figur mit diesem Band ihrer Rolle entwachsen ist, so bleibt der Rezensentin immerhin die Hoffnung, Steinhöfel möge die Muse wieder küssen für Neues.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet