Alain Silver, James Ursini

Der Film Noir

Cover: Der Film Noir
Könemann Verlag, Köln 2000
ISBN 9783829046084
Gebunden, 248 Seiten, 16,77 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Heinrich Degen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 25.08.2001

Der mit krü. zeichnende Rezensent bespricht in seiner kurzen Kritik zwei Bücher über den Roman und den Film noir.
1.) Martin Compart (Hrsg.): "Noir 2000"
Dieses Buch, das Autorenporträts des Roman noir, Filmbeschreibungen und Überblicksdarstellungen über spezielle Entwicklungen des Film noir in einzelnen Ländern enthält, kann, wie der Rezensent bemängelt, "hohen analytischen Ansprüchen" nicht genügen. Aber von der Aufmachung und stilistisch gesehen sei es sowieso eher als "Fan-Buch konzipiert" und "informativen Wert" habe es allemal, so der Rezensent dann doch ganz zufrieden. Etwas schwach aber findet er, dass das Buch über eine schlagworthafte Bestimmung dessen, was noir eigentlich ist, nicht hinauskommt.
2.) Alain Silver und James Ursini: "Der Film noir"
Zustimmender äußert sich krü. zu diesem Buch, das sich ausschließlich mit dem Film noir beschäftigt und es unternimmt, die spezielle Motivik und Stilistik dieser Filme mittels Standfotos herauszuarbeiten. Der Rezensent preist die "hohe Anschaulichkeit" und die "analytischen Qualitäten" des Bandes und freut sich, dass er für das Gebotene zudem auch noch preiswert ist.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet