Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Prärie-Parsifal auf Selbsterfahrungstrip

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
28.02.2015. Mit ihrer Studie über Indien legen Jean Dreze und Amartya Sen ein wichtiges Plädoyer für soziale Gerechtigkeit in einem vordergründig prosperierenden Land vor, meint die FAZ. Die von Alwin Meyer zusammengetragenen Berichte der überlebenden "Kinder von Auschwitz" machen die taz fassungslos. Die Welt freut sich über James Ellroys Roman "Perfidia". Und die SZ folgt in "Butcher's Crossing" gebannt John Williams bei der Dekonstuktion des amerikanischen Gründungsmythos.
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Jean Dreze/Amartya Sen: Indien. Ein Land und seine Widersprüche

Bestellen bei buecher.deCover: Jean Dreze / Amartya Sen. Indien - Ein Land und seine Widersprüche. C. H. Beck Verlag, 2014.
C. H. Beck Verlag, München 2014, ISBN 9783406670299, Gebunden, 376 Seiten, 29,95 EUR
Aus dem Englischen von Thomas Atzert und Andreas Wirthensohn. Indien hat in den letzten 70 Jahren eine erstaunliche wirtschaftliche und politische Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zugleich herrschen in der größten… mehr lesen

Doris Knecht: Wald. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Doris Knecht. Wald - Roman. Rowohlt Verlag, 2015.
Rowohlt Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783871347696, Gebunden, 272 Seiten, 19,95 EUR
Eine Frau allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: Marian haust primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte Marian Mode… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

Antjie Krog: Körper, beraubt. Ausgewählte Gedichte

Bestellen bei buecher.deCover: Antjie Krog. Körper, beraubt - Ausgewählte Gedichte. Matthes und Seitz Berlin, 2014.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2014, ISBN 9783957570062, Gebunden, 202 Seiten, 22,90 EUR
Aus dem Englischen und dem Afrikaans von Barbara Jung, Sophia Pick und Gunter Pakendorf. Mit einem Nachwort von Marie Luise Knott. Antjie Krogs Gedichte sind getragen von Zorn… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

John Williams: Butcher's Crossing. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: John Williams. Butcher's Crossing - Roman. dtv, 2015.
dtv, München 2015, ISBN 9783423280495, Gebunden, 368 Seiten, 21,90 EUR
Aus dem Englischen von Bernhard Robben. Es war um 1870, als Will Andrews der Aussicht auf eine glänzende Karriere und Harvard den Rücken kehrt. Beflügelt von der Naturauffassung… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Louis Begley: Zeig dich, Mörder. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Louis Begley. Zeig dich, Mörder - Roman. Suhrkamp Verlag, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518424667, Gebunden, 302 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Englischen von Christa Krüger. Jack Dana war als US-Marine an den einschlägigen Kriegsschauplätzen der Welt im Einsatz. Nach einer Verletzung beginnt er zu schreiben, und gleich… mehr lesen

Alwin Meyer: Vergiss Deinen Namen nicht. Die Kinder von Auschwitz

Bestellen bei buecher.deCover: Alwin Meyer. Vergiss Deinen Namen nicht - Die Kinder von Auschwitz. Steidl Verlag, 2015.
Steidl Verlag, Göttingen 2015, ISBN 9783869309491, Gebunden, 760 Seiten, 38,80 EUR
Kinder in Auschwitz: Das ist der dunkelste Fleck einer dunklen Geschichte. Sie wurden mit ihren Familien nach Auschwitz verschleppt oder kamen dort unter unvorstellbaren Bedingungen zur Welt. Nur… mehr lesen

Michael Wildenhain: Das Lächeln der Alligatoren. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Michael Wildenhain. Das Lächeln der Alligatoren - Roman. Klett-Cotta Verlag, 2015.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2015, ISBN 9783608939736, Gebunden, 241 Seiten, 19,95 EUR
Eher unfreiwillig verbringt Matthias seine Sommerferien auf Sylt. Er besucht seinen jüngeren Bruder, der dort in einem Heim lebt und mit niemandem spricht. Doch der Urlaub nimmt eine… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Carlo Bonini/Giancarlo De Cataldo: Suburra. Schwarzes Herz von Rom. Thriller

Bestellen bei buecher.deCover: Carlo Bonini / Giancarlo De Cataldo. Suburra - Schwarzes Herz von Rom. Thriller. Folio Verlag, 2015.
Folio Verlag, Wien 2015, ISBN 9783852566603, Gebunden, 420 Seiten, 22,90 EUR
Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl. Rom zwischen Ostia und Cinecittà - Ein brutaler Bandenkrieg erschüttert die Straßen. Kommissar Malatesta erahnt den wahren Grund hinter der Fehde: ein… mehr lesen

Bill Browder: Red Notice. Wie ich Putins Staatsfeind Nr. 1 wurde

Bestellen bei buecher.deCover: Bill Browder. Red Notice - Wie ich Putins Staatsfeind Nr. 1 wurde. Carl Hanser Verlag, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015, ISBN 9783446443037, Gebunden, 410 Seiten, 21,90 EUR
Aus dem Englischen von Hans Freundl und Sigrid Schmid. Was muss passieren, damit ein von Putin geschätzter Kapitalist sein Leben ändert und zum Menschenrechtsaktivisten wird? Mord. Bill Browder… mehr lesen

Anthony Coles: John Heartfield. Ein politisches Leben

Bestellen bei buecher.deCover: Anthony Coles. John Heartfield - Ein politisches Leben. Böhlau Verlag, 2014.
Böhlau Verlag, Köln 2014, ISBN 9783412209995, Gebunden, 400 Seiten, 39,90 EUR
Der 1891 als Hellmuth Herzfeld in Schmargendorf geborene Künstler John Heartfield hat sein Werk schon früh in den Dienst seiner politischen Überzeugung gestellt. Als KPD-Mitglied galt sein Interesse… mehr lesen

James Ellroy: Perfidia. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: James Ellroy. Perfidia - Roman. Ullstein Verlag, 2015.
Ullstein Verlag, Berlin 2015, ISBN 9783550088971, Gebunden, 960 Seiten, 25,00 EUR
Aus dem Englischen von Stephen Tree. "Der Roman ist 960 Seiten lang und in jeder Hinsicht groß angelegt. Die Geschichte erstreckt sich vom 6. bis zum 29. Dezember… mehr lesen

James K. Galbraith/Stuart Holland/Yanis Varoufakis: Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise.

Bestellen bei buecher.deCover: James K. Galbraith / Stuart Holland / Yanis Varoufakis. Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise. Antje Kunstmann Verlag, 2015.
Antje Kunstmann Verlag, München 2015, ISBN 9783956140518, Taschenbuch, 64 Seiten, 5,00 EUR
AUs dem Englischen von von Ursel Schäfer. Nach dem spektakulären Regierungswechsel in Griechenland ist die Aufregung in Europa groß - im Zentrum der Diskussionen stehen der neue griechische… mehr lesen

Rachel Kushner: Flammenwerfer. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Rachel Kushner. Flammenwerfer - Roman. Rowohlt Verlag, 2015.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2015, ISBN 9783498034191, Gebunden, 560 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Bettina Abarbanell. 1975: Die Hobby-Motorradrennfahrerin Reno (so ihr Spitzname, nach ihrem Geburtsort) kommt nach einem Rekordversuch auf den großen Salzseen nach Manhattan, um in… mehr lesen

Teresa Präauer: Johnny und Jean. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Teresa Präauer. Johnny und Jean - Roman. Wallstein Verlag, 2014.
Wallstein Verlag, Göttingen 2014, ISBN 9783835315563, Gebunden, 208 Seiten, 19,90 EUR
Mach gute Kunst! Nichts Geringeres haben Johnny und Jean im Sinn, als sie sich nach dem Sommer in der Kunsthochschule wieder begegnen. Ein Sprung ins kalte Wasser steht… mehr lesen

Leif Randt: Planet Magnon. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Leif Randt. Planet Magnon - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, 2015.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2015, ISBN 9783462047202, Gebunden, 304 Seiten, 19,99 EUR
In den unendlichen Weiten des Weltraums existiert ein Sonnensystem, in dem endzeitlicher Frieden herrscht. Seine sechs Planeten und zwei Monde werden von einer weisen Computervernunft regiert, die auf… mehr lesen

Linus Reichlin: In einem anderen Leben. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Linus Reichlin. In einem anderen Leben - Roman. Galiani Verlag Berlin, 2015.
Galiani Verlag Berlin, Berlin 2015, ISBN 9783869711041, Gebunden, 384 Seiten, 19,99 EUR
Als er noch ein Kind war, kamen ihm seine Eltern oft wie Richard Burton und Liz Taylor vor. Sie waren das schillernde Paar in einer spießigen Umgebung, der… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Prospektiv-nostalgische Hirnverknotung

27.02.2015. Mit soziologischer Einsicht, Stilsicherheit und Schonungslosigkeit beeindruckt der autobiografische Debütroman "Das Ende von Eddy" von Edouard Louis die SZ. In "Revolution oder Evolution" lauscht die FR gebannt den Kapitalismus-Diskutanten Tomáš Sedlácek und David Graeber. Und die FAZ lässt sich von Christoph Günther die "Genese und Ideologie des 'Islamischen Staates Irak'" auseinandersetzen.

Aufleuchtende und verglimmende Worte

26.02.2015. Starke europäische Gegenwartsliteratur liest die SZ mit Jérôme Ferraris Roman "Das Prinzip" über Werner Heisenberg. Die FAZ schwelgt in einer Luxusausgabe dreier Briefe von Albert Vigoleis Thelen. Die Zeit wünschte, dass Kriegserfahrung auch in Deutschland so produktiv literarisch aufgearbeitet würde wie in den Erzählungen von Phil Klay. Und die NZZ…

Leute wie du und ich

25.02.2015. Als Zeitdokument, Reportage und Spannungsroman gleichermaßen überzeugend findet die FAZ Heinz Reins "Finale Berlin". In "Die Kinder des Prometheus" beweist Hermann Parzinger, dass die Zeit vor der Erfindung der Schrift nicht für die Historiografie verloren ist, staunt die NZZ. Bewegt liest die FR, wie sich Martin Walser in "Unser Auschwitz"…

Materialität der sprachlichen Zeichen

24.02.2015. Auf Sinn und Freiheit zugleich stößt die FAZ bei Charles Bernsteins "Angriff der schwierigen Gedichte". Als faszinierendes und kluges Großpanorama lobt sie auch Ian Burumas Blick auf das Jahr 1945. Die SZ wartet mit Hugo Hamilton in Berlin auf den Tod. Die NZZ kommt mit Martin Suters Finanz-Thriller "Montecristo" auf…

Selbständig Sinn produzieren

23.02.2015. Die FAZ stöbert in ihrer Kiste mit neuen Kinderbücher und macht tolle Entdeckungen, darunter Aaron Beckers "Die Reise" und Meg Rosoffs Roadnovel "Was ich weiß von dir". Felix Philipp Ingolds "Leben und Werk" macht der taz Lust zum Lesen und Schreiben. SZ und FR nehmen Milan Kunderas Roman "Das Fest…

Flatternder Schmetterling

21.02.2015. Die NZZ rät dringend zur Wiederentdeckung des georgischen Epos "Der Garten der Dariatschangi" von Otar Tschiladse. Sehr missvergnügt legt sie dagegen Milan Kunderas spätes "Fest der Bedeutungslosigkeit" zur Seite, während die Welt ein wenig Verständnis für Kunderas Altherrenwitze aufbringt. Die FAZ empfiehlt Tom Drurys Thriller "Das stille Land". Die taz…

Gegenüberstellung verschiedener Schweigsamkeit

20.02.2015. Angesichts rasant steigender Mieten in den Großstädten kommt der von Reinhard Seiß herausgegebene Band über die "Wohnbauten" von Harry Glück genau zur rechten Zeit, freut sich die SZ. In Cynan Jones' Roman "Graben" wird sie außerdem Zeuge des Showdowns von Mensch und Kreatur. Die FAZ lässt sich von Leonard Schmieding…

Wo die Geister der Bedeutung leben

19.02.2015. Dass sich das Grauen von Auschwitz künstlerisch fassen lässt, beweisen der FAZ die von Kathrin Hoffmann-Curtius zusammengestellten und kommentierten "Bilder zum Judenmord". Die SZ liest ergriffen Frances Itanis Roman "Requiem" über die Zwangsinternierung japanischstämmiger Kanadier im Zweiten Weltkrieg und Melvin J. Laskys Aufzeichnungen aus dem zerstörten Deutschland. Und die Zeit…

Zum ewigen Geheimtipp verdammt

18.02.2015. Als literarisches Dokument ohne Beispiel preist die FAZ "Aber der Himmel - grandios", Dalia Grinkeviciutes Bericht aus den Todeslagern Sibiriens. In "Krypta" entlarvt Hubert Wolf die Dogmen der katholischen Kirche als kontingente historische Vorgänge, staunt die NZZ. Die FR liest großem Vergnügen Riad Sattoufs autobiografischen Comic "Der Araber von morgen".…

Das Verschwinden junger Menschen

17.02.2015. Das ganze Elend Mexikos, auch eine Menge Lakonie und Komik entdeckt die NZZ in Juan Pablo Villalobos' Roman "Quesadillas". Von Thomas Suddendorf lernt sie, dass uns nicht die Intelligenz, sondern die Fantasie vom Affen unterschiedet. Speziell, aber auch sehr beeindruckend finden taz und FR Ursula Ackrills Roman "Zeiden, im Januar",…

Die Zivilisation verlässt mich

16.02.2015. Die SZ nimmt noch einmal mit Paul Gauguins "Noa Noa"-Erzählungen Abschied von Tahiti. Die FR goutiert Jürgen Kaubes "süffisant-bittere" Anmerkungen zur Bildungsmisere "Im Reformhaus". Die FAZ liest Nils Ole Oermanns "Wirtschaftsethik".

In Zeiten der Revolution

14.02.2015. Die FR reist mit Favel Parretts "Der Himmel über uns" auf dem Frachter Nella Dan von Dänemark über die Antarktis nach Tasmanien. Die NZZ liest einen Essayband mit Innenansichten aus Syrien und Erzählungen von Dima Wannous über das Leben unter Assad. Mit Fadhil al-Azzawi begleitet sie eine Delegation in die…

Massenpanik von Hypnotisierten in Zeitlupe

13.02.2015. Als grandioses Sprachfeuerwerk feiert die taz "Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen" von Frank Schulz. Hochpolitisch und erkenntnisreich, aber auch ausschweifend und mühsam findet die FR Slavoj Žižeks "Weniger als nichts". Die von Dan Diner herausgegebene "Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur" rehabilitiert das Nachschlagewerk in Buchform, freut sich…

Eine freche, selektive Fantasie

12.02.2015. Mit ihrer Studie über "Lebensmodelle in der Dienstleistungsgesellschaft" lässt Friederike Bahl die FAZ die Arbeit von Putzkräften und Postzustellern mit anderen Augen sehen. Die SZ begibt sich mit Joseph Roth auf "Reisen in die Ukraine und nach Russland" und lässt sich von Mark Roche auseinandersetzen, "Was die deutschen Universitäten von…

Engagement für Druckerschwärze

11.02.2015. Einblicke ins Paris der 1920er Jahre und Reflexionen über Mode als Waffe im Kampf der Geschlechter bietet Helen Hessel in "Ich schreibe aus Paris" der SZ. Rainer Maria Rilke begegnet der FR in Klaus Modicks Worpswede-Roman "Konzert ohne Dichter" als egomaner Kitsch-Heiliger. Die NZZ preist Anna Gmeyners Roman "Manja" als…