Vorgeblättert

Diego Marani: Neue finnische Grammatik

22.09.2014. Triest 1943. Ein verwundeter Soldat, hat Gedächtnis und Sprache verloren. Da in seine Jacke ein finnischer Name eingestickt ist, vermutet der Arzt Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt. Er bringt ihm mühsam etwas Finnisch bei und schickt ihn schließlich nach Helsinki. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Romam "Neue finnische Grammatik" von Diego Marani.
Diego Marani: Neue finnische Grammatik
Roman
Aus dem Italienischen von Helmut Moysich

Graf Verlag, München 2014
256 Seiten, gebunden, € 18,00

Erscheint am 30. September 2014

Hier zur Leseprobe

Bestellen bei buecher.de

Mehr Informationen beim Graf Verlag

Klappentext: Triest 1943: Auf einem vor Anker liegenden Lazarettschiff erwacht ein schwer Verwundeter nach tagelangem Koma, Gedächtnis und Sprache hat er verloren. Weil in seiner Jacke der Name "Sampo Karjalainen" eingestickt ist, vermutet Doktor Friari, dass es sich um einen Finnen handelt, den die Kriegswirren hierher verschlagen haben. Der Doktor nimmt sich seiner an, bringt ihm mühsam ein paar Brocken Finnisch bei. Als Friaris Mission zu Ende geht, schickt er den Patienten per Schiff zu einem Arztkollegen nach Helsinki. Eine Reise, die den Patienten an ungeahnte Grenzen bringt.

Zum Autor: Diego Marani, geboren 1959 in Ferrara, ist zuständig für den Bereich Multilinguistik bei der Europäischen Kommission in Brüssel. Er ist der Erfinder des Europanto, einer Fantasiesprache, in der er mehrere Erzählungen verfasste ("Las adventures des inspector Cabillot"). Sein berühmtester Roman "Neue Finnische Grammatik" wurde mit dem Premio Grinzane Cavour ausgezeichnet.

Leseprobe