Vorgeblättert

Claus Christian Malzahn: Deutschland, Deutschland

Ausgewählte Leseproben.
01.09.2005. "'Was ist der Unterschied zwischen Adenauer und Ulbricht?', fragt man sich im Osten hinter vorgehaltener Hand. 'Adenauer sammelt Witze, die die Leute über ihn machen. Ulbricht sammelt die Leute, die Witze über ihn machen.'" Lesen Sie einen Auszug aus "Deutschland, Deutschland - Kurze Geschichte einer geteilten Nation" von Claus Christian Malzahn.
Claus Christian Malzahn: Deutschland, Deutschland
Kurze Geschichte einer geteilten Nation

dtv, München 2005
220 Seiten, kartoniert, Euro 14,00

Ende September im Buchhandel erhältlich

Zur Leseprobe

Bestellen

Mehr Informationen bei dtv

Klappentext:

Wenn am 11. November 1939 auf dem Flughafen München nicht Nebel geherrscht hätte, wäre Adolf Hitler noch etwas länger im Hofbräuhauskeller sitzen geblieben und die selbst gebastelte Zeitbombe des schwäbischen Schreiners Georg Elser hätte die Zukunft verändert. Wenn im Sommer 1945 die Amerikaner mit den Russen nicht Thüringen gegen die Hälfte von Berlin getauscht hätten, hätte es West- Berlin nie gegeben. Zwei Staaten standen aus den Ruinen auf. Von der Stunde Null bis zur "versehentlichen" Öffnung der DDR-Grenze ist viel passiert, bis schließlich zwischen November 1989 und Oktober 1990 die deutsche Geschichte zum Formel-1-Rennen wurde: Die Mauer fiel, Deutschland wurde wieder Fußball-Weltmeister, und ein paar Tage lang gab es zwischen Rhein und Oder nichts zu meckern. Für die jungen Leute des 21. Jahrhunderts ist das alles schon ferne Vergangenheit. Auch die, die es miterlebt haben, tun sich manchmal schwer mit der Erinnerung daran, wie anders die Welt schon gewesen ist. Ein guter Grund für Ossis und Wessis, das alles noch einmal zu rekapitulieren.

Zum Autor: Claus Christian Malzahn, geboren 1963, wuchs als Kind von DDR-Flüchtlingen im Schatten der deutsch-deutschen Grenze auf. Seit 1984 Journalist, ist er seit 1993 für den Spiegel tätig, zunächst als Korrespondent, dann als Reporter für das Auslandsressort. Seit 2004 leitet er das Politik-Ressort bei Spiegel-Online. In diesem Frühjahr hat er "Die Signatur des Krieges" veröffentlicht.

Zur Leseprobe