Vorgeblättert

Bernd Mattheus: Cioran

Ausgewählte Leseproben.
02.10.2007. Eine spannende Biografie hat Bernd Mattheus über den Rumänen Emile M. Cioran (1911-1995) geschrieben - einer der widersprüchlichsten und konsequentesten Denker des 20. Jahrhunderts. Lesen Sie einen Auszug aus: "Cioran: Portrait eines radikalen Skeptikers". Ausgewählt
Bernd Mattheus: Cioran
Portrait eines radikalen Skeptikers

Matthes & Seitz, Berlin 2007
448 Seiten, gebunden, Euro 28,90

Erscheint am 10. Oktober 2007

Zur Leseprobe

Bestellen

Mehr Informationen beim Verlag Matthes & Seitz

Zum Buch
: Cioran, der "Dandy der Leere, neben dem selbst Stoiker wie unheilbare Lebemänner wirken" (Bernhard-Henri Levy), war einer der einflußreichsten kulturkritischen Denker des 20. Jahrhunderts. Sein widersprüchliches Leben ist noch nie so detailreich rekonstruiert worden wie in der vorliegenden Biografie von Bernd Mattheus. In bisweilen schmerzlicher Nähe zu den Äußerungen des Selbstmord-Theoretikers beleuchtet er auch die bislang wenig bekannte Zeit vor seiner Emigration nach Frankreich. Emil M. Cioran, geboren 1911 im rumänischen Sibiu (Hermannstadt), studierte an der Universität Bukarest, wo er mit Mircea Eliade und Eugene Ionesco eine lebenslange Freundschaft schloß. Nach einem längeren Aufenthalt in Berlin emigrierte er 1937 nach Paris; seit dieser Zeit schreibt er auf französisch. Der Verfasser von stilistisch brillanten Aphorismen und Essays pessimistischster Prägung erregt schließlich mit der 1949 erschienenen Schrift "Lehre vom Zerfall" großes Aufsehen. Das Buch, das ihn international bekannt machte, wurde von Paul Celan ins Deutsche übersetzt und begründete seinen Ruf als unerbittlicher Skeptiker. Es folgen viele weitere kompromißlose Werke wie "Syllogismen der Bitterkeit" oder "Die verfehlte Schöpfung". Bis in die späten 1980er Jahre bleibt Ciorans finanzielle Lage prekär, 1995 stirbt der Aristokrat des Zweifels und der Luzidität als gefeierter Denker in Paris.
Die vorliegende Biografie Ciorans ist die bislang gründlichste Gesamtdarstellung von Leben und Werk dieses Ausnahmedenkers. Bernd Mattheus gelingt nicht nur eine präzise Rekonstruktion Ciorans Lebens, sondern auch eine verblüffende Verlebendigung des "nach Kierkegaard einzigen Denkers von Rang, der die Einsicht unwiderruflich gemacht hat, daß keiner nach sicheren Methoden verzweifeln kann." (Peter Sloterdijk)

Zum Autor: Bernd Mattheus ist Verfasser der umfangreichsten Biografie Georges Batailles (Bataille-"Thanatographie" in drei Teilen), sowie einer Biografie Antonin Artauds und einer eigenen Antwort auf Ciorans Denken: "Heftige Stille". Alle Titel sind lieferbar bei Matthes & Seitz Berlin.

Zur Leseprobe