William Shakespeare

Hamlet

Hörspiel. 2 CDs
Cover: Hamlet
Der Sprachraum, Berlin 2004
ISBN 9783936301045
CD, 21,90 EUR

Klappentext

2 CDs, 145 Minuten. Regie: Otto Strecker. Sprecher: Otto Strecker, Petra Kleinert, Gunter Schoß, Joachim Kerzel u. a. Das wohl berühmteste Drama von William Shakespeare um Brudermord, Intrigen und der Frage nach dem Sein oder Nichtsein wurde in dieser Bearbeitung in die ferne Zukunft verlegt. Die Raumstation Helsingör ist das Machtzentrum des Reiches Denmaarg, dass sich die Gebiete der Noorway und der Engelland unterworfen hat. Auf ihr herrscht Fürst Fengon, der durch den Mord an seinem Bruder und die Hochzeit mit dessen Frau Geruth an die Macht gelangt ist. Als dem jungen Prinzen Hamlet der Geist seines ermordeten Vaters erscheint und ihn zur Rache auffordert, nimmt das Unglück auf der Helsingör seinen Lauf.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 10.03.2005

Eine "beschleunigte Fassung" hat Otto Strecker mit seiner Hörspielversion von "Hamlet" nicht geschaffen, findet Rezensent Tobias Lehmkuhl. Trotz des deutlich gestrafften Originaltextes sind die Szenen des Stücks, in dem das Shakespearesche Herrscherschloss zur "Raumstation" wird, "klar" voneinander getrennt und ähneln "akustischen Stilleben". Zufrieden zeigt sich der Kritiker mit der Leistung der Sprecher; besonders Gunter Schoß, der dem Brudermörder Claudius seine Stimme verleiht, verfüge über ein "charismatisches Diktatorenorgan". Der Regisseur Strecker selbst spricht den Prinzen zwar tendenziell "wahnsinnig", aber solide, während Jana Kozewa die Ophelia ein wenig zu "zart" darstelle. Ein Stück, an dem der Rezensent das "entfernte Wummern" pulsierender Sterne ebenso zu schätzen weiß wie die "knisternde" Atmosphäre.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de