Wiel Arets

Wiel Arets

Works, Projects, Writings
Cover: Wiel Arets
Birkhäuser Verlag, Basel 2002
ISBN 9783764367077
Gebunden, 326 Seiten, 75,00 EUR

Klappentext

Edited by Xavier Costa. Photographs by Helene Binet. With 151 colour, 239 black/white and 96 duplex illustrations. A study of the latest projects by one of the leading contemporary architects in the Netherlands today, Wiel Arets. Film-like, this book documents twelve Arets buildings and projects from the 1990s. Ulrike Jehle-Schulte Strathaus' foreword and Bart Lootsma's concluding essay clarify the theoretical underpinnings of Arets' architecture. Specially selected authors have been invited to comment on individual projects. Stan Allen, Liz Diller, Kenneth Frampton, Herman Hertzberger, Vittorio Magnago Lampugnani, Robert Slutzky, Dietmar Steiner, and Martin Steinmann are among them.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 07.08.2002

Angesichts der mittlerweile großen Werkliste und des interessanten Schaffens des holländischen Architekten Wiel Arets findet der Rezensent Jürgen Tietz diese Monografie mehr als gerechtfertigt. Ein paar "knappe Essays" über den Architekten sind hier versammelt, da hätte sich der Rezensent wohl etwas Weiterführenderes gewünscht. Gefallen findet er aber an Arets eigenen "fast poetisch anmutenden Texten". Und richtig beeindruckt ist Tietz von Hélène Binet Fotografien, die "viel über die Kraft und die raue Schönheit" von Arets Arbeiten und über seine gekonnte Umsetzung "raffinierter Raumkonzepte" verraten. Deshalb findet er es umso ärgerlicher, dass am Layout dieses an und für sich gelungenen Bandes an einigen Stellen geschlampt wurde.