Uta Grosenick (Hg.)

Women Artists. Künstlerinnen im 20. und 21. Jahrhundert

Cover: Women Artists. Künstlerinnen im 20. und 21. Jahrhundert
Taschen Verlag, Köln 2001
ISBN 9783822860274
Kartoniert, 576 Seiten, 25,54 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen, meist farbigen Abbildungen.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 13.12.2001

Allein der Titel habe sie zusammenzucken lassen können, schreibt Isabelle Graw in einem wütenden Veriss des Sammelbandes "Women Artist". Und wie erwartet, donnert Graw, ist es denn auch gekommen: Die Frage, ob der Status "Frau" überhaupt von künstlerischer Bedeutung sei, tauche in der Einleitung von Uta Grosenick überhaupt nicht auf, obwohl darüber seit 30 Jahren heftig gestritten werde. Künstlerisch hätten die gezeigten Arbeiten überhaupt nichts miteinander gemein, und Kriterien für die Auswahl würden nicht gegeben. Von den Texten hält Graw auch nicht viel, da sich Deskriptives und Normatives "fatal" mischten: "Kritische Reflexion hat hier die Form eines entleerten Jargons, der noch dem eigenwilligsten Pinselstrich kritische Funktionen unterschiebt".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter