Thorsten Nagelschmidt

Der Abfall der Herzen

Roman
Cover: Der Abfall der Herzen
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2018
ISBN 9783103973471
Gebunden, 448 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

'Wann hast du eigentlich aufgehört, mich zu hassen?' 'Als du mir den Brief geschrieben hast.' 'Was für einen Brief?' Und er beginnt sich zu fragen, was er sonst noch vergessen hat von diesem Sommer 1999. Nagel lebte damals in seiner ersten WG, hielt sich mit Nebenjobs über Wasser und verschwendete kaum einen Gedanken an die Zukunft. Damals, als ein Jahrhundert zu Ende ging, man im Regional-Express noch rauchen durfte und nur Angeber ein Handy hatten. Dann änderte sich alles, plötzlich und unvorhergesehen verwandelte sich seine Welt in einen Scherbenhaufen. Thorsten Nagelschmidt hat einen Roman über Liebe, Freundschaft und Verrat geschrieben. Über einen letzten großen Sommer und die Spurensuche 16 Jahre später.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 13.03.2018

Christian Jakob ist begeistert von Thorsten Nagelschmidts Spurensuche in der jüngeren Vergangenheit, genauer dem Sommer des Jahres 1999. Dass der Autor, Sänger der Punk-Band Muff Potter, dabei weder eine Therapiesitzung noch eine Bandgeschichte im Sinn hat, findet er klasse. Stattdessen geht es ums Verlassenwerden, die Klaustrophobie der Provinz und die Angst vor dem normalen Leben. Nicht neu, gibt Jakob zu, doch wie der Autor die Phase des Dagegenseins anhand von Aufzeichnungen, Gesprächen und Erinnerungen rekonstruiert, im Kleinen eher als im Großen, scheint ihm beeindruckend. Zumal das alles dann doch in Fiktion endet, meint er.