Stefan Appelius, Armin Fuhrer

Das Betriebssystem erneuern

Alles über die Piratenpartei
Cover: Das Betriebssystem erneuern
Berlin Story Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783863680565
Gebunden, 336 Seiten, 19,80 EUR

Klappentext

Sie fühlen sich von den Altherren-Parteien nicht vertreten, wollen echte Demokratie und haben etwas zu sagen. Sie treten selbstbewusst auf, zeigen keine Politikverdrossenheit, sondern nehmen ihre Sache in Angriff. Die Weltlage verändert sich vor unseren Augen grundlegend und die Piraten vertreten das Neue. Sie sind keine Internetpartei. Alle Meinungsforschungsinstitute sowie die etablierten Parteien sehen sie im nächsten Bundestag. Was wollen die Piraten eigentlich genau? Wer sind Sie? Warum kommt diese Partei gerade jetzt - und warum mit massivem Erfolg? Was ist anders als bei den Grünen?

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.09.2012

Die schnelle Verfertigung merkt Marie Katharina Wagner diesem Band von Stefan Appelius und Armin Fuhrer an, die das Phänomen Piraten aus Binnensicht untersuchen. Der hier ausgebreiteten Fülle der Information über die Partei (bis in die Landesverbände, wie die Rezensentin anerkennend schreibt) steht laut Wagner leider das Fehlen jedweder Deutung wie auch Kritik gegenüber. Obgleich der Verleger Enno Lenze aktives Mitglied der Partei ist, wie Wagner informiert, möchte sie der Unabhängigkeitsbeteuerung der Autoren allerdings Glauben schenken. Aufschlussreiche, fundierte Gedanken zum Parteiprogramm findet sie in diesem Band, aber leider keine bahnbrechende These.