Sherwin Nuland

Ignaz Semmelweis

Arzt und großer Entdecker
Cover: Ignaz Semmelweis
Piper Verlag, München 2006
ISBN 9783492048255
Gebunden, 224 Seiten, 17,30 EUR

Klappentext

Der ungarische Mediziner Ignaz Semmelweis (1818 - 1865) entdeckte die Ursache für das Kindbettfieber. Unzählige Frauen starben, bis er in Wien durch simple Beobachtung herausfand, dass die Ärzte selbst ihre Patientinnen infizierten. Mit der bewegenden Geschichte einer jungen Mutter, die drei Tage nach der Geburt ihres Kindes stirbt, beginnt Sherwin B. Nuland seine Biografie eines gescheiterten Genies. Er erzählt von den hygienischen Bedingungen in den Krankenhäusern der Zeit, schildert Semmelweis Entdeckung, seine damals kaum beachteten Vorschläge und schließlich sein tragisches Ende in der Psychiatrie.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 12.01.2007

Was Wolfgang U. Eckart über den "Mütterretter" Ignaz Semmelweis zu berichten weiß, hat er nicht aus diesem Band. Wenig begeistert zeigt er sich über den "biografischen Reigen" um den Frauenarzt Semmelweis, in den sich auch dieses Buch einreiht. Um so enttäuschter zeigt sich Eckart als der Autor Sherwin B. Nuland für seine "dokudramatische Darstellung" nicht einmal den neuesten Forschungsstand berücksichtigt, sondern auf Basis einer eigenen Arbeit von 1979 munter drauflos spekuliert. Semmelweis Alzheimer und eine Neigung zur Selbstzerstörung anzudichten, hält Eckart für wenig hilfreich. Sein Urteil: Eine "vertane Chance".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet