Sempe

Traumtänzer

Diogenes Verlag, Zürich 1999
ISBN 9783257020700
Gebunden, 102 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Anna von Cramer-Klett und Jürgen König.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 27.05.2000

In einer sehr liebevollen Kurzkritik feiert Volker Weidermann Sempé als den Entdecker des Besonderen im Normalen: "Man hat den Eindruck, Sempé verfolge seine Figuren, ein Leben lang, nur um sie in dem einen großen Moment ihres Lebens ... zu zeichnen, in dem sie sich ganz offenbaren." Anschaulich schildert Weidermann, wie der Zeichner dabei vorgeht: Er zeigt den einzelnen in der Masse, lässt ihm aber auch die Illusion, als einzelner daraus hervorzutreten.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet