Ron Carlson

Plötzlich war es Juni, und überall lagen Badetücher

Erzählungen
Cover: Plötzlich war es Juni, und überall lagen Badetücher
Goldmann Verlag, München 2005
ISBN 9783442455546
Kartoniert, 256 Seiten, 8,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Ingo Herzke. n seinen Geschichten erzählt Ron Carlson von Menschen, die das Staunen noch nicht verlernt haben: Ein verschrobener Mathematiker grübelt über die plötzliche Herkunft fremder Badetücher in seiner Wohnung; ein Teenager wächst inmitten von Genies auf und freut sich an den banalen Hobbys seiner Klassenkameraden; und ein junges Mädchen ist so von Wildgänsen fasziniert, dass sie beschließt, sie zu einem Bestandteil ihrer Hochzeit zu machen ...

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.10.2005

"Eine sehr amerikanische Feier des Individuums", meint Vera Görgen zu Ron Carlsons Kurzgeschichten - und eine sehr anrührende. Der unendliche Vorrat an "kostbaren und glaubhaften" Figuren beeindruckt sie. Alle haben eines gemeinsam. Sie sind in sich selbst gefangen, über die Sprache zueinander zu finden - ihre eigene und eigentümliche "Sprache der Liebe". Diese Grundkonstellation wird in verschiedenen Szenarien durchgespielt, die Görgen nicht immer überzeugen können. ein wenig "abgenutzt" etwa findet sie, wenn zwei Männer in Todesgefahr einander näher kommen, indem der eine während eines Schneesturms zum anderen in den Schlafsack kriecht. Davon unbenommen aber bleiben die Milieuschilderungen, die die Rezensentin allesamt "großartig" findet.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet