Robert Marzari

Fesselndes Arabisch

Strukturelle Schwierigkeiten und künstliche Barrieren in der arabischen Sprache
Cover: Fesselndes Arabisch
Hans Schiler Verlag, Berlin 2004
ISBN 9783899300765
Kartoniert, 172 Seiten, 25,80 EUR

Klappentext

Der Aufwand der Erlernung einer Schriftsprache unterscheidet sich ganz gewaltig, je nach Schriftsystem und je nach der Nähe der gesprochenen Sprache zur Schriftsprache. Im vorliegenden Buch zeigt der Autor sowohl die Schwierigkeiten als auch die Barrieren des Arabischen auf, und unterscheidet dabei außerdem zwischen Schwierigkeiten, die nur geringfügig verändert, und Barrieren, die unbedingt abgeschafft werden müssten, um der Mehrheit in den arabischen Völkern einen leichteren Zugang zur Schriftsprache zu ermöglichen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 12.02.2005

Der Rezensent mit dem Kürzel "GO" findet zwar einige interessanten Thesen in dieser Abhandlung über die Probleme, die die Beschaffenheit der arabischen Sprache für die arabische Welt verursacht. Richtig zufrieden ist er mit Robert Marzaris Analyse aber trotzdem nicht. Denn selbst wenn man mit dessen Einschätzung, "dass das Arabische letztlich ein Entwicklungshindernis von Marokko bis Jemen darstellt", d'accord ginge, sind seine Lösungsvorschläge nur bedingt hilfreich, denn sie könnten zu "Sprachverwirrung und innerarabische Entzweiung" führen. Diese Folgen diskutiert der Autor nicht. Seltsam erscheint dem Rezensenten auch, dass diese Diskussion auf Deutsch, nicht auf Arabisch geführt wird. "Hätte der Autor seine Kritik auf Arabisch verfasst, wäre er zudem gezwungen gewesen, auf Arabisch detaillierte Anwendungsbeispiele für seine Reformvorschläge zu geben."