Peter Lerangis

Antarktika

Band 1: Am Rande der Welt (Ab 12 Jahre)
Cover: Antarktika
Carlsen Verlag, Hamburg 2004
ISBN 9783551580986
Gebunden, 224 Seiten, 13,50 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Karen Nölle Fischer. Im Jahr 1909 macht sich eine bunt gemischte Gruppe aus Seefahrern und Abenteurern auf den Weg in die Antarktis. Sie wollen die Ersten sein, die den Südpol entdecken. Leiter der geheimen Expedition ist der berühmte Arktisforscher Jack Winslow. Auch seine beiden Söhne und der junge Neffe des Multimillionärs und Sponsors Horace Putney sind mit von der Partie. Die Ziele sind hoch gesteckt, doch die Fahrt in den Süden ist nicht leicht und wird schließlich zum Albtraum für alle Beteiligten - von Eis und dichtem Schnneetreiben umgeben geht es für die Abenteurer bald nur noch um die glimpfliche Rückkehr und den Kampf ums schiere Überleben.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 25.11.2004

Am liebsten hätte sich Rezensent Siggi Seuss nach der Lektüre von Peter Lerangis' neuen Abenteuerbänden im Internet auf die Suche nach einer vergessenen Polarexpedition um 1900 gemacht - so packend und echt schildert der Autor die Details dieser fiktiven Reise. Im Mittelpunkt des ersten Bandes steht die "schwierige Annäherung" zweier Polarforscherkinder, die gemeinsam mit ihrem Vater auf dem Weg durchs ewige Eis sind. Endet bereits dieser Teil der Geschichte mit einem "klassischen Cliffhanger" - das Forschungsschiff steckt fest, die Mannschaft beginnt zu meutern - geht es im zweiten Teil noch "dramatischer" zu. Eine Geschichte, die den Leser "packt", die aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt und somit "voller Bewegung" ist. Zurück bleibt bei Seuss der Eindruck, er sei wirklich "Zeuge einer realen Tragödie" gewesen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet