Nadia Budde

Vor meiner Tür auf einer Matte

(Ab 4 Jahre)
Cover: Vor meiner Tür auf einer Matte
Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2016
ISBN 9783779505396
Gebunden, 32 Seiten, 15,90 EUR

Klappentext

Nicht mehr Herr im eigenen Haus ist Nadia Buddes Held, denn er hat einen Dauergast: Die Ratte. Tag für Tag steht sie auf der Matte, wenn er heimkommt, riesig und gutgelaunt. Und erst einmal im Haus, schlüpft sie in fremde Latschen und macht sich breit: auf dem Kanapee, dem Klavierhocker, im Bett. Drängelt sich vor: im Bad, am Kühlschrank, vor dem Spiegel. Belegt das Telefon mit Beschlag, lärmt und nervt, bis selbst unserem langmütigen Helden der Kragen platzt! Und dann ist sie plötzlich weg. Ach. Statt Erleichterung überkommt Wehmut unseren Helden und sein Heim erscheint ihm öde. Da macht er sich auf die Suche.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2016

Rezensentin Elena Geus lernt die Ratte ganz neu kennen bei Nadia Budde. Als intelligent und kreativ nämlich, nicht als verschlagen, schmutzig und feige. Es fällt Geus aber auch nicht schwer, diese Hausratte zu mögen, weil Budde so unvergleichlich texten und zeichnen kann. Mit Reimen, die hängenbleiben, und plakativen, zugleich hintersinnigen Zeichnungen schlägt das Buch die Rezensentin in Bann. Jede Figur ein Charakter, versichert sie. Und so wird die Parabel über das schwierige Zusammenleben (nicht nur von Ratte und Mensch) für Geus zum großen Spaß.