Mick Conefrey

Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt

Das geheime Wissen der Abenteurer und Entdecker
Cover: Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt
Malik Verlag, München 2007
ISBN 9783890293271
Gebunden, 282 Seiten, 16,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Gaby Wuster. Wussten Sie, warum Peary auch nach Jahren bei den Eskimos immer noch nicht heim nach England wollte und in welchem Outfit Freya Stark in die Wüste zog? Wie Thor Heyerdahl seine Seekrankheit in den Griff bekam, was garantiert gegen Mückenstiche hilft und wie man auch bei langen Reisen mit kleinem Gepäck immer für frische Unter wäsche sorgt? Den wenigsten ist klar: Auch die klassischen Abenteurer und Entdecker haben mal klein angefangen. Sie haben gelernt, wie man im letzten Moment seine Urlaubskasse aufmöbelt und was auf Gruppenreisen gegen Futterneid oder den berühmten Lagerkoller zu tun ist. Sie übten, einen Braun- von einem Schwarzbären zu unterscheiden und rechtzeitig zu erkennen, wo die Gastfreiheit der Beduinen ihre Grenzen hat. Mick Conefrey, passionierter Bergsteiger und Reisender, versammelt Wissenswertes und Triviales, Befremdliches und hinreißend Komisches.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.04.2007

Titel und Untertitel der deutschen Ausgabe von Mick Conefreys Buch wecken vollkommen falsche Erwartungen, erklärt Andreas Platthaus, wobei dies seine einzige Kritik an diesem Buch bleibt. Dem englischen Autor, selbst Bergsteiger und Filmemacher, geht es darum, was aus den Expeditionen vor allem britischer Entdecker für das gewöhnliche Leben zu lernen ist. Conefrey setzt hierbei offenbar vor allem auf die "mustergültigen" minutiösen Vorbereitungen. Platthaus schwärmt von diesem wunderbar amüsanten und erhellenden Buch und preist es als ausgezeichnetes Lesevergnügen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de