Michael Sieben

Ponderosa

(Ab 13 Jahre)
Cover: Ponderosa
Carlsen Verlag, Hamburg 2016
ISBN 9783551583468
Gebunden, 224 Seiten, 14,99 EUR

Klappentext

Ponderosa. So nennen Kris, Josie und Juri die verlassene Hütte am Rand der Siedlung. Sie ist ihr geheimer Ort, schon seit Jahren. Hier können die Freunde reden. Rauchen. Die Matratze auf den Hügel ziehen und einfach in den Himmel starren. Alles ist gut, findet Kris. Nichts muss sich ändern. Und doch fühlt es sich anders an, seit kurzem. Wenn er an Josie denkt, ist da etwas Neues. Wenn er mit Juri redet, hakt es einfach nur. Vor allem seit sie versuchen, Josies verschwundenen Nachbarn aufzuspüren. Als Kris durch Zufall mehr über den Alten erfährt, geht er der Sache nach - allein. Und bringt damit Ereignisse ins Rollen, die wirklich alles verändern. Unwiderruflich.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 16.09.2016

Mit Michael Siebers Debüt "Ponderosa" kann Antje Weber ein richtiges "Jungsbuch" empfehlen. Sie folgt hier drei Freunden, der selbstbewussten Josie, dem coolen Juri und dem schüchternen Mamakind Kris, die sich in eine heruntergekommene Hütte zurückziehen, um ungestört zu rauchen, Karten zu spielen oder nichts zu tun - bis im schäbigen "Knochenhaus", in dem Josie mit ihrer Mutter lebt, ein Nachbar verschwindet. Wie Siedler von den Ermittlungen der drei Freunde erzählt, Schauer-Elemente, lebhafte Dialoge und eine nuancierte, authentische Figurenzeichnung unterbringt, findet die Kritikerin spannend und gelungen. Gelegentlich erinnert sie der Roman gar an Herrndorfs "Tschick".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 01.06.2016

Rezensentin Marion Klötzer freut sich über dieses Debüt von Michael Sieben. Die Geschichte eines Jugendlichen, der aus der Bahn und ins Erwachsenendasein geworfen wird, erzählt ihr der Autor sensibel und schnoddrig zugleich, beginnend mit einer starken, rätselhaften Szene, um dann über 200 Seiten Spannung aufzubauen und schließlich in einer Rückblende die entscheidende Vorgeschichte einzufangen. Wie der Held der Geschichte mit Freunden abhängt, redet, raucht, und dann verwirrende Veränderungen um ihn herum wahrnimmt, in eine Spurensuche verwickelt und zusammengeschlagen wird, ist für Klötzer - mit bis zum Showdown parallel geführten Handlungssträngen - eine spannend erzählte Story über erste Liebe, Freundschaft und einen nebulösen Kriminalfall in einem einzigen Buch.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet