Megha Majumdar

In Flammen

Roman
Cover: In Flammen
Piper Verlag, München 2021
ISBN 9783492070928
Gebunden, 336 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Yvonne Eglinger. Jivan hat es vom Kohlfresser zum Hühnchenfresser gebracht. Doch ein Brandanschlag hebt ihr Leben aus den Angeln, und die Muslimin gerät ins Visier der indischen Regierung. Lovely träumt von den ganz großen Rollen als Bollywood-Star. Die lebensfrohe Hijra könnte Jivans Unschuld bezeugen. Aber will sie ihren Durchbruch als Schauspielerin wirklich gefährden? PT Sir erinnert sich noch gut an Jivans athletisches Talent. Nun macht der Sportlehrer Karriere in einer rechtskonservativen Hindu-Partei. Und soll an der jungen Muslimin ein Exempel statuieren ...

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk, 21.09.2021

Rezensent Holger Heimann versteht Megha Majumdars Roman um drei Menschen im Sog der indischen Meritokratie als so plakative wie radikale Anklage gegen die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse im Land. Eine junge Frau aus einem Slum in Kalkutta gerät unschuldig unter Terrorverdacht und wird von ihren karriereorientierten Bekannten fallengelassen, so die schlichte Handlung des Debütromans, die laut Heimann nur auf eine Lektion abzielt: In Indien zählen Wahrheit und Mitmenschlichkeit nichts, Lüge und Rücksichtslosigkeit alles.