Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Mathew D. Rose

Korrupt?

Wie unsere Politiker und Parteien sich bereichern - und uns verkaufen
Cover: Korrupt?
Heyne Verlag, München 2011
ISBN 9783453186149
Gebunden, 317 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

Unbekümmert um Parteienverdruss, sinkende Wahlbeteiligung und Mitgliederschwund blüht der Politikbetrieb: In nur zehn Jahren ist das Vermögen der Parteien um 60 Prozent gewachsen. Schlechte Wahlergebnisse? Für immer mehr Politiker beginnt die eigentliche Karriere erst mit dem Verlust des politischen Amtes: Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ist u. a. für Gazprom tätig und im europäischen Beirat der Rothschild-Investmentbank. Der frühere Außenminister Joschka Fischer (Grüne) berät RWE, Siemens und BMW. Der frühere Hamburger Finanzsenator Wolfgang Peiner (CDU), der die HSH Nordbank finanziell an die Wand gefahren hat, ist heute Verwaltungsratsvorsitzender des NDR. Volkes Wille? Spielt keine Rolle. Ämterpatronage, illegale Parteispenden, schamlose Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft unbemerkt von der Öffentlichkeit findet ein massiver Angriff auf das Gemeinwesen statt. Die Folge ist eine Umverteilung von Macht und Reichtum zugunsten einer kleinen Minderheit. Höchste Zeit, die Politik wieder in die Hand der Bürger zurückzuholen!

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 18.02.2012

Rüdiger Rossig schätzt dieses Buch über Korruption in Deutschland von Mathew D. Rose. Er bescheinigt dem Autor umfangreiche und fundierte Recherchen über das Klientelsystem der Bundesrepublik. Die Verstrickungen von politischen und wirtschaftlichen Eliten werden seines Erachtens überzeugend beschrieben und analysiert, auch Namen werden genannt. Er hebt hervor, dass trotz der teilweise schweren Vorwürfe des Autors bisher keiner der Genannten gegen ihn geklagt hat. Neben einer Reihe von Negativbeispielen findet Rossig in dem Buch auch positive: Politiker, die höchst transparent arbeiten.