Martin Petersen

Exit Sugartown

(Ab 12 Jahre)
Cover: Exit Sugartown
Cecilie Dressler Verlag, Hamburg 2016
ISBN 9783791500072
Gebunden, 288 Seiten, 14,99 EUR

Klappentext

Aus dem Dänischen von Friederike Buchinger. Eine Geschichte, wie sie jeden Tag auf der ganzen Welt geschieht: Die 17-jährige Dawn wächst mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder Charlie in Sugartown auf. Ihr Vater findet immer seltener Arbeit, kommt dafür immer öfter betrunken nach Hause. Ihre Mutter näht zum minimalen Lohn. Als Dawn 16 ist, stirbt ihre Mutter. Doch schliesslich muss auch ihr kleiner Bruder den Schulbesuch gegen die Arbeit in einer Ziegelei intauschen. Da lernt sie zwei junge Männer kennen, die von den guten Verdienstchancen der "Weißen Welt" erzählen. Dawn trifft einen schicksalsschweren Entschluss. Um ihrer Familie, allen voran Charlie, zu helfen, lässt sie sich auf eine Schlepperbande ein: der Anfang einer gnadenlosen Flucht.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 27.12.2016

Knapp, aber begeistert bespricht Fritz Göttler "Exit Sugartown", das neue Jugendbuch des dänischen Autors Martin Petersen. Ebenso nüchtern wie energisch lasse der Autor seine Heldin Dawn von der Hoffnung und Desillusion erzählen, die sie während ihrer Flucht aus der Dritten Welt in die gelobte "Weiße Welt" erlebt, so Göttler: Er liest, wie Dawn und ihre Begleiter ihre Pässe verbrennen, von Schleppern auf Ladeflächen und Schlauchboote gepfercht werden, um bei ihrer Ankunft nicht nur mit Ausbeutung, Kriminalität, Prostitution und Bestrafung konfrontiert zu werden, sondern auch feststellen müssen, dass das kapitalistische System für die Not in ihrem Heimatland verantwortlich ist. Ein sehr berührendes Buch, schließt der Kritiker.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter