Madonna

Mister Peabodys Äpfel

(Ab 4 Jahre)
Cover: Mister Peabodys Äpfel
Carl Hanser Verlag, München 2004
ISBN 9783446204232
Gebunden, 36 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Mit Illustrationen von Loren Long. Aus dem Amerikanischen von Anu Stohner. Mister Peabody ist Trainer der Schüler-Baseballmannschaft in Happville. Er ist bei allen Leuten sehr beliebt. Bis Tommy Tittlebottom behauptet, er sei ein Dieb. Zweimal hat er Mister Peabody schon beim Apfel-Stehlen beobachtet. Als sich das jedoch als Irrtum erweist, würde Tommy am liebsten alles zurücknehmen. Doch hat sich ein Gerücht erst einmal verbreitet...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 23.03.2004

Immerhin schon besser als die "zuckerwattesüße Luftnummer" "Die englischen Rosen", der erste Versuchs der Pop-Diva als Märchentante, findet Martin Scholz. In diesem Buch erzähle sie nicht von einem Mädchen, das zu schön ist für diese Welt, sondern davon, wie der Lehrer Peabody durch den Schüler Tommy zu Unrecht als Dieb denunziert wird, weil Tommy gesehen hat, wie der Lehrer an einem Obststand einen Apfel nahm, ohne zu zahlen. Bevor Peabody Gelegenheit hat, Tommy darüber aufzuklären, dass er sein Obst immer im voraus zahlt, hat sich das Gerücht schon so verbreitet, wie die Federn aus dem Kissen, das Peabody Tommy gegeben hat, damit er es aufschneide und zusehe, wie es vom Wind geleert wird. So wenig, wie man die Federn wieder zusammenlesen kann, so wenig kann man auch in die Welt gesetzte Gerüchte wieder einsammeln, belehrt Peabody den voreiligen Schüler. Ohne Pathos und mit viel Zeit erzählt, doch vor allem durch die Zeichnungen Loren Longs werden die Charaktere lebendig, stellt unser Rezensent fest. Und nicht allein deshalb hätte der Name des Zeichners Loren Long mit auf den Buchdeckel gehört, findet Scholz.