Lionel Shriver

Liebespaarungen

Roman
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492050968
Gebunden, 592 Seiten, 19,95 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Monika Schmalz. Lawrence ist ein ganz besonderer Mensch, klug, geistreich, verlässlich. Und ist es nicht ganz natürlich, dass die Leidenschaft seiner Liebe nach zehn Jahren nachgelassen hat? Ein Leben ohne ihn kann Irina sich jedenfalls nicht vorstellen. Auch an dem Abend nicht, an dem sie mit Ramsey, dem gemeinsamen Freund, ausgeht. Aber dann ist Ramseys Anziehungskraft überraschend groß, Irina verliert den Überblick und lässt sich zu einem leidenschaftlichen Kuss hinreißen. Mit einemmal tritt sie in ein neues Leben ein. Und mit Ramsey, dem professionellen Snooker-Spieler, verändert sich vieles...

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.05.2009

Einen literarischen Kniff wendet die Autorin Lionel Shriver an, um in ihrem Roman "Liebespaarungen" Schicksal zu spielen. Im Zentrum steht die Kinderbuchautorin Irina McGovern und Shriver stellt sie zu Beginn ihres Romans an eine Verzweigung ihres Lebenswegs. Und sie erzählt, das ist die Pointe, zwei mögliche Entwicklungen weiter, die je nach getroffener Entscheidung ganz unterschiedlich ausgehen. Dem einen Leben mangelt es dabei keineswegs an Dramatik, dem anderen schon. Shriver erzählt stur abwechselnd immer beide Alternativen. Und mit dieser Sturheit hat sie die Rezensentin Ingeborg Harms bald für sich gewonnen. Ganz abgesehen davon, dass sie auch den "zwischen Selbstironie und Sarkasmus pendelnden Erzählton" sehr schätzt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter