Kriki, Leonard Peltier

Durchs wilde Kopistan

Mit einer Krikikritik von F. W. Bernstein
Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9780000000002
Broschiert, 176 Seiten, 10,23 EUR

Klappentext

Nur zu bestellen bei Zweitausendundeins. Schwarzweiß. Das bisher Geschmackloseste, Kalauerndste und Politisch-Inkorrekteste, eben einfach das Komischste von Kriki.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 21.10.2000

Ziemlich spannend findet der Rezensent Ulf Erdmann Ziegler die unter dem Titel "Durchs wilde Kopistan" veröffentlichten Arbeiten des Cartoonisten Kriki und belegt das an einigen Beispielen. Einerseits beschreibt Kriki mit seinen Cartoons, in denen er alte Illustrationen verwendet und in neue Zusammenhänge setzt, nach Zieglers Meinung ein `Früher`, "das aus der Sicht des Jetzt lächerlich geworden ist", andererseits betont der Rezensent, dass Kriki keine Bilderstürmerei betreibt, sondern seinen Vorlagen Respekt entgegenbringt. Des Cartoonisten Arbeitsweise und seine Art, gesellschaftliche Moral zu kommentieren, machen Kriki nach Zieglers Meinung zu "einer singulären Figur" in der deutschen Cartoonszene.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet