Klaus Henseler

Die Kartoffel auf der Briefmarke

Entdeckung eines alltäglichen Lebensmittels
Aug. Rauschenplat Verlag, Cuxhaven 2001
ISBN 9783935519014
Taschenbuch, 76 Seiten, 8,69 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.10.2001

Ernst Horst ist ziemlich verzückt von diesem Projekt des selbsternannten Kartoffelexperten Klaus Henseler. Der hangelt sich durch seine Briefmarkensammlung und der rote Faden, der durch diese Exkursion führt, sind die Kartoffeln auf ihnen:" Die Verbindung zur Kartoffel ist dünn wie ein Spinnenfaden, aber vorhanden". Dabei verbinde der Autor Menschen und Episoden der Zeitgeschichte (um die es eben auf besagten Briefmarken geht) miteinander, die nichts wirklich miteinander zu tun haben. Gerade weil dieses Projekt so absurd erscheint, funktioniert es nach Ansicht des Rezensenten. Dazu gbt es noch einen echten Lerneffekt, was die Kartoffel angeht, freut er sich: "Ob Tier, Pflanze, Pilz oder Mineral, kein Bezug zur Kartoffel ist dem Autor entgangen."
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter